Responsive image

on air: 

Jenny Heimann
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Warendorfer Vielseitigkeitsreiter stürzen in Frankreich ab

Andreas Ostholt

Die Warendorfer Vielseitigkeitsreiter haben beim Wettbewerb im französischen Pau einen schlimmen Geländetag erlebt. Andreas Ostholt bekam wegen"missing flag" 50 Strafpunkte aufgebrummt. Der 40jährige hatte ein Hindernis nicht zwischen dem ausgeflaggten Bereich übersprungen. Bettina Hoy musste eine Verweigerung hinnehmen, was zwanzig Minuspunkte bedeutete. Im Gesamtklassement sind beide weit zurückgefallen. Andreas Ostholt ist mit Corvette 28. Bettina Hoy ist 32. Beide haben im morgigen Springen keine Chance mehr auf eine vordere Platzierung.
Update: Glück für Andreas Ostholt. Die 50 Strafpunkte wurden nach Protest wieder abgezogen. Jetzt ist Ostholt auf Rang acht.