Responsive image

on air: 

Markus Bußmann
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Akademie Ehrenamt zeichnet auch Sportvereine aus

Am Abend ist der Kreisehrenamtspreis 2018 vergeben worden. Alle zwei Jahre werden Vereinige, Organisationen und Institutionen für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Unter dem Motto "Do it! - jung und engagiert" stand dieses Mal die Mitarbeit von jungen Menschen im Vordergrund. Unter anderem wurden auch Sportvereine ausgezeichnet. Die Handballjugend der Ahlener SG betreuen 40 ehrenamtliche Trainer rund 300 Kinder. Dabei gelingt der Spagat zwischen Leistungszentrum und Breitensport. Jugendliche Spieler werden später in die ehrenamtliche Mitarbeit einbezogen. Ausgezeichnet wurde auch der SV Drensteinfurt. Fast die Hälfte der mehr als 700 Mitglieder sind Jugendliche. Rund 50 Trainer und Betreuer stehen ehrenamtlich bereit. Diesen Verantwortlichen gelingt es, Jugendliche an den Verein zu binden. Spätere ehrenamtliche Mitarbeit nicht ausgeschlossen. Grün-Weiß Telgte legt seinen Arbeitsschwerpunkt bei den rund 400 tennisspielenden Mitgliedern auf die Jugendarbeit. Das wird als Investition in die Zukunft angesehen. Ganzjährige Trainingsmöglichkeiten stehen zur Verfügung. Entwicklung der Motorik, Abbau von Aggressionen und Kooperation mit anderen fördert die Teamfähigkeit der jungen Sportler. Alle drei Vereinen wurde diese ganz besondere Anerkennung mit einer Ehrenurkunde und Fördergeld von 300 Euro belohnt. Blau-Weiß Sünninghausen bietet jungen Mitgliedern auf vielfältige Art und Weise die Möglichkeit, sich sportlich, aber auch außerhalb der Aktivitäten im Verein zu engagieren. Selbst ein Schnupperangebot im Ehrenamt ist möglich. Dieser zweite Preis urde mit neben einer Urkunde einem Glaspokal und 500 Euro belohnt. Einer der drei Gewinner des 1. Preises ist die Abteilung Boule-Klack 09 im SV Drensteinfurt. Die Sportart kann erst seit zehn Jahren im Verein betrieben werden. Die Mitgliederzahl schnellte auf 120 Personen an - mit oder ohne Behinderungen, ob 25 oder 95 Jahre, ob Deutsch oder Flüchtling - alle spielen zusammen. Unter dem Motto "Mittendrin statt nur dabei" wird durch viele Aktionstage der Kontakt untereinander gefestigt. Das sich so ergebende Gemeinschaftsgefühl gibt Sicher- und Geborgenheit. Neben Urkunde und Glaspokal gab es hierfür 800 Euro.