Responsive image

on air: 

Stephan Kaiser
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Public Viewing zur EM im Kreis Warendorf

Der Auftakt der Fußball-EM heute fällt mit den gelockerten Corona-Regeln für Gastronomie und Veranstaltungen zusammen. Gesonderte Public Viewing-Regeln zur EM gibt es nicht, heißt es vom Kreis Warendorf.

Es gilt die entsprechende Corona-Schutzverordnung. Das bedeutet: keinen Negativtest auch in der Innengastronomie, Bedingung sind aber zugewiesene Sitzplätze, eingehaltener Mindestabstand und die Rückverfolgbarkeit der Gäste.

Das gilt auch in Ahlen, wo das das Spiel „Türkei gegen Italien“ heute besondere Aufmerksamkeit wecken dürfte.

Die Stadt Ahlen will alle Fußballfans gleichermaßen im Auge behalten. Es bestehe „kein Anlass einer wie auch immer gearteten speziellen Betrachtung“, so ein Sprecher der Stadt.

Sofern es Meldungen während oder auch außerhalb der EM gebe, dass es zu kritischen Ansammlungen kommt, werden Polizei und Ordnungsbehörde im Rahmen ihrer Möglichkeiten darauf reagieren, wie sie es bislang auch getan haben.

Die Kreispolizei rechnet laut Sprecherin Susanne Dirkorte aber damit, dass die Menschen im Kreis sich weiter vernünftig verhalten und die Regeln einhalten. Man gehe davon aus, dass die Fans die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln einhalten und sich auch beim Fußballschauen friedlich verhalten. Man behalte aber die Lage im Blick und werde auf Probleme rechtzeitig reagieren.