Responsive image

on air: 

Oliver Behrendt
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Warendorf warnt vor Eislaufen auf zugefrorenen Gewässern

Nach dem Schnee kam der Frost – viele Seen und Teiche bei uns im Kreis frieren zu. Allerdings warnt die Stadt Warendorf jetzt dringend davor, die Eisflächen zu betreten. Es bestehe ein erhebliches Risiko, denn das vorhandene Eis auf den hiesigen Gewässern könne an verschiedenen Stellen durchaus noch sehr dünn und nicht begehbar sein. Das Betreten erfolgt immer auf eigene Gefahr, weil die Behörde wie in den Vorjahren grundsätzlich keine Eisflächen zum Betreten freigibt, heißt es aus dem Rathaus. Für den Fall der Fälle hat der Baubetriebshof der Stadt Warendorf bereits an den Ufern des Emssees Rettungsleitern bereit gelegt. Diese Leitern können als "Brücken" benutzt werden, um einer eingebrochenen Person zu helfen. Wichtig sei aber auch, möglichst schnell Hilfe zu rufen. Bei einem Einbruch in das eisige Wasser bestünde die Gefahr einer schnellen Unterkühlung.