Responsive image

on air: 

Kevin Zimmer
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Westfalenpokal ohne TuS Freckenhorst und Beckumer SpVgg

Der diesjährige Westfalenpokal wird ohne die Teilnahme von TUS Freckenhorst und Beckumer SpVgg beendet. Das hat der Fußball – und Leichtathletik – Verband Westfalen am Abend nach Rücksprache mit allen beteiligten Vereinen entschieden. Der Wettbewerb soll ausschließlich mit Mannschaften aus der Regionalliga und der 3. Liga zu Ende gespielt werden. Diese Vereine hätten Erfahrung in der coronabedingten Testung der Spieler. Unterklassige Vereine könnten das nicht leisten. Damit haben die beiden Vereine aus dem Kreis Warendorf keine Möglichkeit mehr, sich für die erste Hauptrunde des DFB – Pokals zu qualifizieren. Als Ausgleich bekommen beide das automatische Startrecht für die erste Runde im Westfalenpokal in der kommenden Saison.