Responsive image

on air: 

Johanna Schmidt
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Eltern in Telgte haben über Bekenntnisschulen entschieden

Eltern der drei katholischen Bekenntnisschulen in Telgte konnten in den letzten Wochen entscheiden: sollen die drei katholischen Schulen zu Gemeinschaftsschulen umgewandelt werden oder nicht. Jetzt ist das Ergebnis da.

Die St. Christophorus-Schule bleibt auch weiterhin eine katholische Bekenntnisschule. Anders sieht es bei der Don-Bosco und der Marienschule aus: die Eltern haben sich für eine Umwandlung in eine Gemeinschaftsgrundschule ausgesprochen, heißt es von der Stadt Telgte.

Die Änderung der Schularten muss der Rat der Stadt Telgte Ende Juni beschließen. Umgesetzt werden soll sie dann aber erst zum Schuljahr 2021/22.

Bei den Bekenntnisschulen werden katholisch getaufte Kinder bei der Platz-Vergabe bevorzugt behandelt. Das hat in der Vergangenheit immer wieder dazu geführt, dass Kinder anderer Religionszugehörigkeit und konfessionslose Kinder dort nicht aufgenommen werden konnten.

Um eine Umwandlung durchzuführen mussten mehr als 50 Prozent der Eltern für eine Umwandlung stimmen.

Die Wahlergebnisse für jede der drei Schulen gibt es online, auf der Homepage der Stadt Telgte und im Aushang der Stadtverwaltung.

Corona-Update aus Schulen und Kitas im Kreis Warendorf
22 Corona-Neuinfektionen und 11 Gesundmeldungen - diese Zahlen meldet das Kreisgesundheitsamt am Nachmittag. Akut infiziert sind damit 230 Menschen bei uns im Kreis. Auch aus den Schulen und Kitas...
Draußen keine generelle Maskenpflicht im Kreis Warendorf
Aufgrund zahlreicher Anfragen im Kreishaus und in den Rathäusern zum Thema Masken-Pflicht teilt der Corona-Krisenstab des Kreises mit, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Kreis Warendorf im...
Tombola statt Adventskonzert in Warendorf
Spendenaktion statt Adventskonzert: Lions-Club, Warendorfer Kirchengemeinde und Bundeswehr haben eine Alternative vorgestellt, wie trotzdem Spendengelder erzielt werden sollen: ab dem 2. November...
Kreisgesundheitsamt an der Belastungsgrenze
Mit einem Inzidenzwert von 64,1 gilt der Kreis Warendorf weiterhin als Risikogebiet. Schwerpunkt ist Ahlen mit aktuell 149 bestätigten Corona-Infektionen. Gefolgt von Beckum mit 34 Fällen. Insgesamt...
Rund 56.000 Erwerbstätige im Kreis Warendorf arbeiten nicht in ihrem Wohnort
Rund 56.600 Menschen im Kreis Warendorf waren im vergangenen Jahr Berufspendler. Das heißt: Sie arbeiten nicht an ihrem Wohnort, sondern in einer anderen Stadt oder Gemeinde, zum Teil auch außerhalb...
Weitere Verschärfung der Corona-Maßnahmen in Hamm
Im benachbarten Hamm ist die Sieben-Tages-Inzidenz weiter sehr hoch und liegt bei 80,6 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen. Deshalb gelten dort jetzt zusätzlich zu den ohnehin...