Anzeige

Was ist los bei uns im Kreis Warendorf? Mit Radio WAF verpassen Sie keine Veranstaltung.

Juni
MODIMIDOFRSASO
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012


Samstag, 24.6.
17.06.2017   bis   25.06.2017

25. GERRY WEBER OPEN in Halle/Westf.

Halle/Westf.
Gerry Weber Stadion
Roger-Federer-Allee 4

17. bis 25. Juni 2017

Ausführliche Infos

WOCHE DER SONNE in Warendorf

17.06.2017   bis   25.06.2017

WOCHE DER SONNE in Warendorf

Warendorf

Passend zur Woche der Sonne hat der Kreis Warendorf auch die Informationsmöglichkeit zur Sonnenenergienutzung auf privaten Hausdächern überarbeitet. Den Sonnendach-Check für fast alle Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf finden Sie online. Dort können Sie über eine digitale Karte Ihr eigenes Hausdach suchen und die möglichen Sonnenerträge ermitteln. Auf der Internetseite gibt es außerdem Listen von Handwerksbetrieben, die bei der Kreishandwerkerschaft für die Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen geführt sind.

22.06.2017   bis   25.06.2017

Reitturnier Sparkassen-Dressurpokal und Potts-Pokal in Milte

Warendorf-Milte

An vier Tagen finden im Warendorfer Ortsteil Milte auf vier Prüfungsplätzen Dressurwettbewerbe und -prüfungen bis zur Klasse S und Springprüfungen bis zur Klasse M statt.

23.06.2017 - 00:00 Uhr   bis   24.06.2017 - 23:55 Uhr

SCHÜTZENFEST des Werseschützenverein in Beckum

Beckum
Hof Tüttinghoff
Werse 6

Der Werseschützenverein lädt zum Schützenfest.

24.06.2017   bis   25.06.2017

SCHÜTZENFEST in Neuwarendorf

Neuwarendorf
Festplatz Altefrohne

24.06.2017 - 09:30 Uhr

FAIRES FRÜHSTÜCK in Ahlen

Ahlen
Bürgerzentrum Schuhfabrik
Königstr. 7

Gewissen und Essen liegen in einer globalen Welt nah beieinander. Jetzt laden der Weltladen und das Bürgerzentrum Schuhfabrik wieder zum „Fairen Frühstück“ ein. Auf Wunsch vieler Gäste öffnet die Kneipe der Schuhfabrik bereits um 9.30 Uhr. Es gibt fair gehandelten Kaffee, Tee, Saft, Kakao, Marmelade, Aufstrich, Honig u.v.m. in netter und entspannter Atmosphäre zum Preis von 8,50€. .Faire Bezahlung für Arbeit und Rohstoffe sind in vielen Ländern, die unsere Nahrungsmittel oder die Bestandteile dafür herstellen, noch lange keine Selbstverständlichkeit. Was macht den Fairen Handel fair? Die Produzentinnen und Produzenten bekommen von den Fair-Trade-Organisationen für ihre Waren festgelegte Mindestpreise. Diese liegen meist über den Weltmarktpreisen. Sie garantieren den Erzeugern, die überwiegend aus Entwicklungsländern stammen, ein verlässliches Einkommen. Auf dieser Grundlage entfaltet der Faire Handel zahlreiche positive Effekte. Vom Bau neuer Schulen und dem Verbot illegaler Kinderarbeit über fortschrittlichere Arbeitsrechte und Fortbildungen, bis hin zu Gesundheitsprojekten und der Ausweitung des ökologischen Anbaus. Auf diese Problematik macht der Weltladen Ahlen seit vielen Jahren aufmerksam und bietet Waren zu fairen Konditionen für Erzeuger und Konsumenten an. Alle Interessierten sind herzlich zum Fairen Frühstück eingeladen.

Kunst-Workshops und Führungen in Münster

Foto: LWL/ Hanna Neander

24.06.2017 - 10:30 Uhr   bis   25.06.2017 - 16:00 Uhr

Kunst-Workshops und Führungen in Münster

Münster
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz

Am Wochenende gibt es im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster vielseitige Angebote. Dabei stehen die Türen im Kunstmuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) Samstag und Sonntag von 10 bis 20 Uhr auf und laden ein, die Sammlung und einige Objekte der Skulptur Projekte 2017 zu entdecken. Neben Überblicksführungen durch die Sammlung in deutscher und englischer Sprache können sich Kinder in verschiedenen Workshops künstlerisch ausprobieren.

Samstag, 24.6.2017
10.30 - 12.30 Uhr MuKuKu-Klub: Schattenporträts Workshop für Vier- bis Sechsjährige
10.30 - 12.30 Uhr Bildschöner Samstag: Erfinderwerkstatt Workshop für Sechs- bis Zehnjährige
14.00 - 15.00 Uhr Führung: Sammlung + Architektur (Englisch)
15.00 - 16.00 Uhr Führung: Sammlung + Architektur

Sonntag, 25.6.2017
10.15 - 12.15 Uhr Minimaler: Fantastische Formen Workshop für Zwei- bis Fünfjährige
14.00 - 15.00 Uhr Führung: Sammlung + Architektur (Englisch)
15.00 - 16.00 Uhr Führung: Sammlung + Architektur

24.06.2017 - 11:00 Uhr   bis   25.06.2017 - 16:00 Uhr

DOMKAMMER-Führung in Münster

Münster
St. Paulus-Dom
Domplatz

Kostenlose Führungen durch die Domkammer am St.-Paulus-Dom in Münster werden wieder am kommenden Wochenende angeboten. Die Führungen finden am Samstag und Sonntag jeweils um 11 Uhr und um 16.30 Uhr statt.  Die Führungen am Samstag und am Sonntagvormittag leitet Markus von Hagen. Am Sonntagnachmittag führt Dr. Maria Galen die Interessierten durch die Domkammer.

Treffpunkt ist das Foyer der Domkammer. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Voranmeldungen sind nicht möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Am Sonntag, 2. Juli, schließt die Domkammer wegen baulicher Mängel bis auf Weiteres. Die Exponate werden in einem Kunstlager eingelagert werden. Bis Mitte 2018 soll ein Konzept erstellt werden, wie der Domschatz künftig gezeigt werden kann.

24.06.2017 - 11:00 Uhr

AQUACYCLING in Warendorf

Warendorf
Freibad

Zusammen mit der Sporttherapeutin Andrea Koch bieten die Stadtwerke Warendorf GmbH einen Schnupperkurs im Aquacycling an. Beginn ist um 11 Uhr im Warendorfer Freibad.

Beim Aquacycling wird der ganze Körper beansprucht. Das Training unter Wasser stärkt auf schonende Weise das Herz-Kreislauf-System und fördert die Fettverbrennung. Rücken, Bauch, Beine und Gesäß werden gestärkt.

Da nur 7 Räder zur Verfügung stehen, ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Es wird daher um Anmeldung an der Freibadkasse gebeten. Neben dem regulären Freibadeintritt ist eine Teilnahmegebühr von 5,-€ pro Einheit zu entrichten. Die Teilnehmer sollten zudem ein paar dicke Socken oder Aquaschuhe mitbringen.

24.06.2017 - 11:00 Uhr   bis   25.06.2017 - 00:00 Uhr

INTENSIV-WORKSHOP "Traditioneller Ostafrikanischer Tanz" in Ahlen

Ahlen
Musikschule
Wilhelmstraße

Ein zweitägiger Intensiv-Workshop „Traditioneller Ostafrikanischer Tanz“ findet am Samstag, 24. Juni, 11 Uhr, und am Sonntag, 25. Juni, in der Musikschule, Wilhelmstraße, statt.

John Mponda (Bagamoyo College of Arts) und Nkwabi aus Tansania unterrichten traditionelle, bewegungs- und ausdrucksstarke Tänze, die selten oder noch nie zuvor außerhalb von Afrika unterrichtet worden sind. In der Regel handelt es sich dabei um Ernte-, Jagd- oder Initiationstänze sowie um Tänze, die wegen freudiger Ereignisse wie z.B. die Geburt eines Kindes getanzt werden. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Veranstalter ist die VHS in Zusammenarbeit mit der Musikschule Beckum-Warendorf e.V. und dem Freundeskreis Bagamoyo e.V. Anmeldungen: VHS, Tel. 59-436.

Es ist auch möglich, nur den ersten Workshop-Tag ermäßigt als „Schnuppertag“ zu besuchen und dann spontan über eine Teilnahme am zweiten Tag zu entscheiden.

CHEATDAY - das Streetfood Festival in Warendorf

24.06.2017 - 12:00 Uhr   bis   25.06.2017 - 20:00 Uhr

CHEATDAY - das Streetfood Festival in Warendorf

Warendorf
Emssee-Ufer
Lohwall

Sa 12:00 - 22:00
So 12:00-20:00

Das Streetfood Festival „CHEATDAY“ findet das erste Mal in Warendorf statt! Der veranstaltungserprobte Lohwall wird Schauplatz des CHEATDAYs sein. Damit ist klar, dass hier nicht nur der Gaumen verwöhnt wird, sondern auch die Seele. Mit großartigen Speisen, erfrischenden Getränken, angenehmer Hintergrundmusik und einem wunderschönen Ausblick die Ufer des Emssees.

Wichtig: jeder CHEATDAY ist ein Fest für Groß und auch für Klein. Während sich Schüler, Studenten, Eltern und Großeltern über leckeres Essen und das ein oder andere Frischgezapfte freuen, lassen wir die Feinschmecker der nächsten Generation natürlich nicht im Regen stehen. Eine Hüpfburg und Kinderschminken sorgen dafür, dass auch die kleinsten Gäste auf ihre Kosten kommen! Zwischen 12 und 22 Uhr (So. bis 20 Uhr) kann geschlemmt und probiert werden: Paninis mit saftigem Roastbeef, verschiedene erstklassige Burger-Kreationen, Pulled Pork, oder herzhafte Waffeln mit homemade Pastrami sind nur einige der unglaublich leckeren Kreationen unserer „Foodies“. Für Veganer und Vegetarier ist immer etwas dabei: handgemachte Spätzle, indisches Dal und „Pulled Potatoe“ sorgen für fleischlose Überraschungen auf dem Teller. Und auch der süße Zahn wird begeistert sein: Handgemachtes Eis am Stiel, fantasievolle Crêpes, und frittiertes Eis werden für das eine oder andere „WOW“ im Mund sorgen..

Mit einem Besuch unseres CHEATDAYs tut ihr nicht nur euch selbst etwas Gutes, sondern auch Menschen, die dringend Hilfe benötigen. Nach dem Motto „Dein Pfand für die Aktion Lichtblicke e.V.“ kann bei der Rückgabe unseres Festivalbechers „Cheatday Cup“ ein Pfandbetrag von 1,- € je Becher an den karitativen Verein gespendet werden. Der Eintritt zum CHEATDAY ist wie immer frei.

24.06.2017 - 14:00 Uhr

KunstRausch Kunstmarkt │ Kunstauktion │ Kunstworkshops │ Kunstperformance in Münster

Münster
Kreativ-Haus
Diepenbrockstr. 28

Das Kreativ-Haus veranstaltet einen Aktionstag rund um die Bildende Kunst. Es wird einen Kunstmarkt, eine Kunstauktion, Kunstworkshops und eine Performance geben. Der Tag bietet unterschiedliche Wege zu einer Begegnung und Auseinandersetzung mit Bildender Kunst.

KUNSTMARKT Der Kunstmarkt bietet sowohl Künstlern als auch Besuchern eine Plattform, auf der Kunst geboten, ausgestellt, verkauft, gekauft und getauscht werden kann. Gehandelt wird mit Malerei, Objekten, Zeichnungen, Fotografien, Comics, Grafiken, Skulpturen u.v.m. Der Markt findet im gesamten Kreativ-Haus statt, bei gutem Wetter wird es auch Stände auf dem Trottoir vor dem Haus und im begrünten Innenhof geben.

KUNSTAUKTION Auf der Kunstauktion werden ausgewählte Kunstwerke versteigert. Die Auktion wird als öffentlicher Event im Theater im Kreativ-Haus stattfinden. Künstler, die an dem Kunstmarkt beteiligt sind, stellen ihre Werke für die Versteigerung zur Verfügung. Ein Auktionator ver-steigert die Kunstwerke. Er stellt die Exponate vor, informiert das Publikum über die Techniken, das künstlerische Exposé und die Vita des Künstlers.

KUNSTWORKSHOPS Kinder, Jugendliche und Erwachsene können in der Hofwerkstatt und im Innenhof selbst kreativ werden. Die Künstlerin Sara McNamara bietet mit "Monoprinting" die Möglichkeit, mit Hilfe von Druckmaschine, unterschiedlichen Materialien und Farbe, spannende Kleinkunst-werke auf Papier zu schaffen. Der Ideenprovokateur Michael Kestin zeigt künstlerisches Upcycling mit Fahrradschläuchen und Matthias Stennecken bietet eine Holzschnitzwerkstatt für Kinder.

KUNSTPERFORMANCE Abends findet auf der Theaterbühne eine improvisierte Klang-Kunst-Performance statt. Bildende Künstler realisieren gemeinsam mit Musikern eine einmalige, nicht wiederholbare Inszenierung, die sich aufgrund des unterschiedlichen Zusammenspiels von Klang, Raum, Zeit, Bewegung und Form in einem Spektrum von statischer Skulptur bis szenischer Performance präsentiert. Künstlerische Leitung: Wilko Franz.

Teilnahme und Eintritt sind frei.

24.06.2017 - 14:00 Uhr

SCHULFEST in Sassenberg

Sassenberg
St. Nikolaus Schule

Das Sommerfest startet um 14.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr. Es gibt vielerlei Aktionen für die Kinder, für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt und eine große Tombola, unter anderem mit ca. 1000 Pflanzen, rundet das Ganze ab.

24.06.2017 - 14:00 Uhr

24. FLUTLICHTPOKALSCHWIMMEN in Oelde

Oelde
Freibad
Am Mühlenteich

Die Schwimmgemeinschaft Oelde ist wieder Veranstalter des traditionellen Flutlichtschwimmens, dass nicht nur Schwimmer aus Nordrhein- Westfalen, sondern auch aus weiterer Entfernung lockt.

Wie auch in den vergangenen Jahren sind dieses Jahr wieder Stars des Deutschen Schwimmbundes zu Besuch, Jonas Bergmann und Andreas Wiesner, der derzeit für die Quali für Olympia in Tokio 2020 kämpft. Außerdem wurde er kürzlich Zweiter bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Der Zugang zur Wettkampfstätte erfolgt nur mit einer gültigen Eintrittskarte zum Vier-Jahreszeiten-Park.

24.06.2017 - 14:30 Uhr

BESICHTIGUNG der Zeche Westfalen in Ahlen

Ahlen
Lohnhalle der Zeche Westfalen

Zur Besichtigung der Zeche Westfalen und zur Besteigung der Zechenhalde lädt die VHS ein. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr der Haupteingang zur Lohnhalle der Zeche Westfalen. Die Besichtigung, die auch eine Besteigung des Förderturms ermöglicht, wird von Horst Schulte geleitet. Eine vorherige Anmeldung für die kostenlose Führung ist nicht erforderlich.

24.06.2017 - 15:00 Uhr

KLÖNKINO: "Meine Zeit mit Cézanne" in Warendorf

Warendorf
Theater am Wall

Im letzten Klönkino vor der Sommerpause zeigt das Theater am Wall die Filmbiographie „Mein Leben mit Cézanne“ von Regisseurin Danièle Thompson. Gedreht wurde an Originalschauplätzen im Süden Frankreichs. Es ist die Geschichte einer stürmischen Freundschaft zweier Genies; dem Maler Paul Cézanne und dem Schriftsteller Èmile Zola. Cézanne war erst später ein Vorbild für Künstler wie Picasso und Matisse. Zu Lebzeiten musste er um Anerkennung kämpfen während sein Freund Zola nach erfolgreichen Publikationen als Journalist gut leben konnte.

Filmstart ist um 15 Uhr. Die Tageskasse öffnet eine halbe Stunde vorher. Der Eintrittspreis von 7 Euro beinhaltet das Filmerlebnis und eine Klön Pause mit Kaffee und Kuchen. In Kooperation mit den Maltesern wird ein kostenfreier Fahrdienst angeboten mit Anmeldung unter der Telefonnummer 02581 782106.

24.06.2017 - 15:00 Uhr

DORFTEICHFEST in Dolberg

Dolberg
Dorfteich

Am neugestalteten Dorfteich in Dolberg findet heute ab 15.00 Uhr das Dolberger Dorfteichfest statt. Bei zünftiger Blasmusik von Blasorchester Dolberg und je nach Witterungslage in einer Festzelt- oder Biergartenatmosphäre freut sich das Organisationteam auf viele Gäste. Kaffee und Kuchen(auch Waffeln für die Kleinen), Bier aus Krügen und lecker gebratenes von Grill sorgen für das leibliche Wohl. Wer Samstagnachmittag noch nichts vor hat -- auf zum Dolberger Dorfteichfest

24.06.2017 - 15:00 Uhr   bis   26.06.2017 - 23:55 Uhr

"Jans to Beilen" - Fest für alle Generationen in Beelen

Beelen

Samstag, 24. Juni 2017:
15.00 Uhr: Beginn der Kirmes Kirmeseröffnung mit Freifahrten und 30 Liter Freibier

Sonntag, 25. Juni 2017:
10.00 Uhr: Gottesdienst auf dem Autoscooter
11.00 Uhr: Beginn der Kirmes mit Frühschoppen und Krammarkt
11.00 Uhr - 18.00 Uhr: Straßencafé bei Hüftgold

Montag, 26. Juni 2017:
15.00 Uhr: Beginn der Kirmes
15.00 - 17.00 Uhr: Familientag Diverse Fahrgeschäfte bieten ermäßigte Preise an.
17.00 Uhr: Feierabendtreff - 50 Liter Freibier

TAG der OFFENEN TÜR in Lippetal

24.06.2017 - 18:00 Uhr

TAG der OFFENEN TÜR in Lippetal

Lippetal
Haus Assen
Assetal 1

Ein Theater im Renaissance-Innenhof eröffnet um 18.00 Uhr den Tag der offenen Tür. Das Stück mit dem ungewöhnlichen Titel „Klausur – Eintritt verboten“ erzählt die Geschichte einer Reporterin, die inkognito in ein strenges Kloster eindringt, um die Geheimnisse der dort lebenden Ordensfrauen zu erforschen. Das spannende, humorvolle aber auch tiefsinnige Stück lädt zum Lachen und Nachdenken zugleich ein. Passend zum Thema öffnen anschließend die in Haus Assen tätigen Patres tatsächlich ihre Türen: „Klausur – Eintritt erlaubt!“ So besteht die Möglichkeit, einen Einblick in die dortigen Umbauten und in die Abläufe der Schlossbewohner zu gewinnen. Gleichzeitig ist Gelegenheit zu Imbiss und gemütlichem Beisammensein auf der Schlosswiese. Seinen grandiosen Ausklang findet der Tag dann für alle, die bis 22.30 Uhr durchhalten, mit einem großen Feuerwerk… Karten für das Theaterstück sind bei der Deutschen Post Filiale in Lippborg erhältlich. Die Führungen und das Feuerwerk sind gratis!

Hotline: 01621662819 · tickets(at)haus-assen.de ,
Tickets: € 10,- für Erw.; € 5,- für Kinder (7-17 Jahre)

24.06.2017 - 18:00 Uhr

"MORD IM SCHACHT" bei ExtraSchicht in Hamm

Hamm
Live-Escape-Room
Creativ Revier

Ein Schreibmaschine, die Heilige Barbara als Schutzpatronin der Bergleute, ein großer Holzschreibtisch und viele Objekte mehr: Tamer Örges Liebe zum Detail sorgt dafür, dass man sich beim Betreten des Büros sofort in die Vergangenheit zurückversetzt fühlt. Für die ExtraSchicht  auf dem CreativRevier Heinrich Robert hat Örge einen temporären Live Escape Room gestaltet. Aus einem leeren Raum hat er ein originalgetreues Büro aus den 1970er Jahren gemacht. Denn in der Zeit spielt der „Mord im Schacht“, der im Live Escape Room gelöst werden soll. Die Geschichte, in der es bei diesem Rätsel geht, ist schnell erzählt. Ein Hauer wird tot im Schacht gefunden. Gemeinsam mit einem Kollegen ist er im Schichtbuch eingetragen. Aber ist der auch tatsächlich der Mörder? Eine Gruppe von maximal acht Personen kann versuchen, den Mord lösen. Fünf bis sechs Rätsel führen zur Lösung, die Teilnehmer haben 20 Minuten Zeit. Danach startet die nächste Rätselgruppe. „Das ist nicht nur Detektivarbeit“, beschreiben Örge und seine Partnerin Ilona Marten die Aufgaben. „Codes finden, die zum nächsten Lösungsschritt führen, ein bisschen Köpfchen, genau hinschauen. Eben eine Mischung aus allem macht den Reiz aus“, wissen die beiden. Örge hat Erfahrung, denn er betreibt den ersten Live Escape Room in Hamm im Martin-Luther-Viertel. Die zwei rücken die Objekte noch einmal an den richtigen Platz, das Gesamtbild im Live Escape Room passt. Denn Flair sei extrem wichtig fürs Spiel. Und jetzt freuen sie sich auf die Gäste der ExtraSchicht

Das Programm der ExtraSchicht lädt von 18.00 bis 2.00 Uhr einl.

24.06.2017 - 19:00 Uhr

CHOR- und ORCHESTERKONZERT in Hamm

Hamm
Pauluskirche

Sinfonische Chor- und Orchestermusik Felix Mendelssohn Bartholdy bietet das Konzert um 19 Uhr in der Pauluskirche Hamm: das auf Sinfonieorchestergröße erweiterte Paulusensemble wir mit der Chorgemeinschaft Papst Joannes Heessen und der Pauluskantorei Hamm unter Leitung der beiden Kantoren Michael Seibel und Heiko Ittig dessen Reformationssinfonie Nr. 5 und den Psalm 42 "Wie der Hirsch schreit" aufführen. Eintrittskarten für dieses außergewöhnliche Konzert sind ab sofort zu haben beim Pfarrbüro Papst Johannes, Heessener Dorfstr. 21, 59073 Hamm, und beim Goldstübchen Erdmann, Werler Str. 34

24.06.2017 - 19:30 Uhr

CHORKONZERT in Münster

Münster
St.-Paulus-Dom
Domplatz

Gäste aus Dortmund erwartet in Münster der Jugendchor am Dom mit seinem Leiter, Domkapellmeister Alexander Lauer. Um 19.30 Uhr wird der Jugendkonzertchor des Konzerthauses Dortmund unter seinem Leiter Felix Heitmann mit den Gastgebern im St.-Paulus-Dom ein Chorkonzert quer durch die Jahrhunderte präsentieren.

Der Jugendkonzertchor hat sich in den erst fünf Jahren seines Bestehens schon einen hervorragenden Ruf in der Chorszene geschaffen. So wurden die Sängerinnen und Sänger mehrfach mit Preisen ausgezeichnet.

Der Jugendchor am Dom findet sich für dieses Konzertprojekt erst zum zweiten Mal zusammen. Die älteren Mädchen des Mädchenchores am Dom singen hier mit den Männerstimmen der Capella Ludgeriana. Bereits beim ersten Projekt im vergangenen Jahr begeisterte das junge Ensemble seine Zuhörer.

Auf dem Programm der beiden Chöre stehen Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Edvard Grieg, Anton Bruckner, Rudolf Mauersberger, Egil Hovland und anderen. Der Eintritt ist frei.

24.06.2017 - 20:00 Uhr

BLUES'n'BOOGIE NIGHT mit den Blusanovas in Freckenhorst

Warendorf-Freckenhorst
Bürgerhaus

FALTENWURF mit DJ Uli in Ahlen

Foto: (copyright) Theo Heming

24.06.2017 - 21:00 Uhr

FALTENWURF mit DJ Uli in Ahlen

Ahlen
Bürgerzentrum Schuhfabrik

Faltenwurf - die Party ohne Techno - ab 21.00 Uhr.

Tanzen, feiern und Spaß mit Freunden haben, ist immer noch eine der beliebtesten Freizeitaktivitäten. Dafür bietet das Bürgerzentrum Schuhfabrik vor den Sommerferien wieder die passende Gelegenheit. Die Party „Faltenwurf“ ab 21.00 Uhr, richtet sich an dieses dynamische Publikum. Erstmalig wird DJ Uli den kompletten Abend für die passende Musik sorgen. Uli ist bereits seit Ende der 80er als DJ tätig. Er arbeitete u.a. im Rockpalast in Harsewinkel, im Atlantic in Gütersloh und auf unzähligen privaten Partys. Zwischen 1995 und 2015 war er Lead-Sänger bei der Rock-Pop Coverband Sticks & Stones und den Acoustic Friends. Seit 2016 ist er wieder als DJ unterwegs. Mit Vorliebe spielt er die Musik der 70er bis 90er Jahre aus den Bereichen Rock, Pop, Funk, und Soul. Aber auch Beats aus den aktuellen Charts kommen nicht zu kurz. Diese Mischung wird dem Faltenwurf Publikum gefallen, da sind sich Uli und die Veranstalter in der Schuhfabrik sicher. An diesem Abend gibt es keine Schlager und kein Techno. Der Eintritt beträgt 4,-€.

Ausstellung "WASSER BEWEGT Erde ° Mensch ° Natur" in Münster

Foto: LWL/Fialla

30.09.2016   bis   30.10.2017

Ausstellung "WASSER BEWEGT Erde ° Mensch ° Natur" in Münster

Münster
LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285

30. September 2016 - 30. Oktober 2017

Die Vereinten Nationen (UN) haben den Zugang zu sauberem Trinkwasser als ein Menschenrecht anerkannt. Doch weltweit bleibt dieses Recht Millionen Menschen im Alltag verwehrt. Wie und mit welchen Mitteln etwa die UN-Hilfsorganisation UNICEF die Bevölkerung in Entwicklungsländern mit sauberem Trinkwasser versorgt, zeigt die neue Sonderausstellung "Wasser bewegt" im LWL-Museum für Naturkunde in einem Ausstellungbereich. Ab dem 30. September 2016 sind die Leihgaben zu sehen, die das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) von UNICEF erhalten hat.

In der Ausstellung wird dem Besucher vor Augen geführt, wie wichtig es ist, wissenschaftliches Know-how sowie menschliche und soziale Aspekte zusammenzubringen. Die UNICEF-Arbeitsgruppe Münster und das Team um Museumsdirektor Dr. Jan Ole Kriegs und die Ausstellungsmacherin Jana Johe zeigen in diesem gemeinsamen Projekt Objekte aus der Entwicklungshilfe und der Wasseraufbereitung. Die Hilfsorganisation stellt die Kampagne "Wasser wirkt" vor. "UNICEF verfolgt die nachhaltige Verbesserung der Überlebens- und Lebenschancen von Kindern in Krisengebieten und in Regionen mit mangelnder Infrastruktur. Insgesamt sollen dort 500.000 Mädchen und Jungen erreicht werden", sagt Otto Bitter, Leiter der UNICEF-Arbeitsgruppe Münster. In der Ausstellung wird zum Beispiel die 1,2 Meter mal 1,2 Meter große Wasserpumpe India Mark II ausgestellt. "In Entwicklungsländern haben die Menschen oft nur Zugang zu total verdreckten oder weit entfernten Wasserquellen. Neu gebaute Brunnen und Pumpen können den Menschen so direkt vor Ort helfen", erklärt Ausstellungsmacherin Jana Johe. Zu sehen gibt es auch ein Filtertuch und ein Trinkrohr zur Wassereinigung. Mit ihrer Hilfe werden Ruderfußkrebse, Zwischenwirte des für den Menschen gefährlichen Medinawurms, aus dem Trinkwasser gefiltert. "Zudem wird es eine Fotowand mit Bildern aus dem afrikanischen Dorf Nsumba im Kongo geben", so Johe. "Dort hat UNICEF den Menschen gezeigt, wie man mit Hilfe von Handbohrtechniken Brunnen bauen kann". Für UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, ist die Versorgung mit Trinkwasser eines der bedeutendsten Themen. Täglich sterben laut der Hilfsorganisation 3.000 Kinder, weil sie keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser und zu sanitären Anlagen haben. Dabei können einfache technische oder medizinische Hilfsmittel große Veränderungen bewirken. "Besonders dieses Thema zeigt deutlich, dass Naturkunde und menschliche Themen nicht zu trennen sind", sagt Kriegs.

Weitere Infos unter Telefon: 0251 591 6050 (Servicezeiten: Mo-Fr 8.30-12.30 Uhr, Mo-Do 14-15.30 Uhr) sowie www.wasser-bewegt.lwl.org.

18.03.2017 - 11:00 Uhr   bis   24.09.2017 - 18:00 Uhr

LEGO® Fan Ausstellung Ausstellung in Hamm

Hamm
Maximilianpark

LEGO Fans aufgepasst: Die Elektrozentrale verwandelt sich in diesem Sommer in ein riesiges Spielzimmer. Die Mitglieder des Vereins „LEGO® Modellbaufans Rheinland e.V.“ bauen eine einzigartige LEGO Welt und zeigen einmal mehr: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Viele bunte Steine: Hunderte! Tausende! In der spannenden, bunten LEGO® Welt warten Millionen von Steinen auf große und kleine Baumeister. Hier darf jeder Hand anlegen, bauen und staunen, schauen und spielen. Die LEGO® Modellbaufans bauen eine Miniaturwelt auf, die von Weltraumlandschaften über Ritterturniere bis hin zu realen Neubauten reicht. Es darf nicht nur geguckt werden, denn in spannenden Workshops und an zahlreichen Spiel- tischen können steckfreudige Kinder selbst Hand an die Steine legen und kreativ werden. Ein LEGO® Kino und sogar nächtliche Besuche mit Taschenlampe durch die LEGO® Welt lassen Wünsche wahr werden.

Dazu gibt es differenzierte Programme des „Grünen Klassenzimmers“ für Schüler und Kin- dergartenkinder sowie Kindergeburtstags-Events, rund um die Steine, die für große und kleine Fans die Welt bedeuten. Für die Fans, die die „Welt aus bunten Steinen“ ganz genau erkunden und alle Fragen richtig zu beantworten, winken tolle Preise.

Die große LEGO® Fan Ausstellung „Eine Welt aus bunten Steinen“ im Maxipark wird am 18. März 2017 um 11.00 Uhr offiziell eröffnet. Danach sind die Tore zur Elektrozentrale täglich ab 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Der Sondereintritt beträgt pro Person 2 € + Parkeintritt.

AUSSTELLUNG: "Gott³ - Juden, Christen und Muslime in ihrer Begegnung von Luther bis heute" in Telgte

Astrolabium (copyright: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz)

22.04.2017   bis   03.09.2017

AUSSTELLUNG: "Gott³ - Juden, Christen und Muslime in ihrer Begegnung von Luther bis heute" in Telgte

Telgte
Museum RELíGIO
Westfälisches Museum für religiöse Kultur
Herrenstr. 1-2

22. April bis 03. September 2017
Geöffnet Dienstag bis Sonntag von 11.00 bis 17.00 Uhr

Eine Christin, eine Jüdin, eine Muslima – drei junge Frauen, die über ihr Verhältnis zur Religion sprechen. Mitten hinein in die Thematik zieht dieser Prolog, darge- stellt in einer Videoinstallation, die zur Ausstellung „Gott3 – Juden, Christen und Muslime in ihrer Begegnung von Luther bis heute“ im Museum Religio in Telgte gehört.

Anlässlich des 500-jährigen Reformationsgedenkens geht die Ausstellung, die unter anderen vom Bistum Münster gefördert wird, der Frage nach, wie es um das Zusammenleben der drei großen Weltreligionen steht. „Luther ist in Telgte angekommen“, brachte es Dr. Anja Schöne, Leiterin des Museums, auf den Punkt. Einer der drei Themenräume, aus denen die Ausstel- lung unter anderem besteht, widme sich darum speziell dem Reformator Martin Luther. So zeichne ein großformatiger, von einer Studentin gezeichneter Comicroman Stationen seines Lebens und seiner Thesen nach.

Die beiden weiteren Themenräume stellen visuell aufbereitet die Begegnung der drei Weltreligionen dar. Von der Geschichte bis in die Gegenwart hinein hätten Gläubige geteilt und gestritten, geforscht und reformiert und auch gekämpft und toleriert. Die zuletzt genannten Verben führten schließlich in den letzten Abschnitt der Ausstellung ein. Denn die bleibt nicht in der Zeit der Reformation stehen, sondern baut anschaulich aktuelle Bezüge ein.

Die Ausstellung richtet sich an alle, die mehr über das Verhältnis der drei abrahamitischen Religionen zueinander wissen wollen, oder die sich dafür interessieren, weshalb sich das Verhältnis der drei Religionen aktuell so schwierig gestaltet. Sie richtet sich darüber hinaus besonders an Jugendliche und junge Erwachsene. Diese wurden auch im Vorfeld an der Vorbereitung der Ausstellung beteiligt.

Astrolabium aus dem 12. Jahrhundert, an der Entwicklung haben Juden und Muslime gemeinsam gearbeitet

AUSSTELLUNG "Blickwinkel" von Gisela Brandt in Ahlen

Foto: St. Franziskus-Hospital Ahlen

04.05.2017   bis   29.07.2017

AUSSTELLUNG "Blickwinkel" von Gisela Brandt in Ahlen

Ahlen
St. Franziskus-Hospital
Robert-Koch-Straße 55

Zur Ausstellung „Blickwinkel“ von Werken der Hammerin, Gisela Brandt, sind alle Interessierten ab sofort in das Foyer des St. Franziskus-Hospitals Ahlen eingeladen. Gezeigt werden hier kunstvolle Bilder. „Meine Bilder sind meist nicht gegenständlich, sondern wirken durch Farben und Formen“, so Gisela Brandt. Für sie ist das Malen wie der Schlüssel zum Leben. Ihre Bilder, so sagt sie, haben eine magische Anziehung im Farbenmeer, die faszinieren und dazu inspirieren soll, der eigenen Fantasie der Eindrücke freien Lauf zu lassen. „Schon als Kind war malen für mich einfach das, was mich glücklich gemacht hat“, so Brandt, die mit allen Materialien arbeitet, die ihr in die Hände kommen. Dazu gehören Papier, Leinwände, Hölzer, Spachtelmasse, Sand, Steine und natürlich Farben. „Kein Spachtel, Farbeimer oder Rotband sind vor mir im Keller sicher“, sagt sie.

Eigentlich wollte Gisela Brandt Kunst studieren, aber ihre Eltern hielten sie davon ab. Heute arbeitet die 58-jährige Mutter von zwei Kindern bei der Post und malt in ihrer Freizeit, wobei die großen Künstler wie Vincent van Gogh oder Leonardo da Vinci ihr Vorbild sind. Ein Markenzeichen ihrer Zeichnungen sind versteckte Gesichter, die sich oft in den Randbereichen der Arbeiten wiederfinden. Es ist möglich, die kunstvollen Bilder käuflich zu erwerben. Die Ausstellung endet am 29. Juli diesen Jahres.

Ausstellung "kleinstadtMENSCHEN" in Telgte

07.05.2017   bis   03.09.2017

Ausstellung "kleinstadtMENSCHEN" in Telgte

kleinstadtMENSCHEN – 20 großformatige Fotografien
7. Mai bis 03. September 2017

Telgte – großartige Kleinstadt. So wirbt der Wallfahrtsort für Besucherinnen und Besucher. Ab 07. Mai können nun auch die „kleinstadtMENSCHEN“ bestaunt werden.

Die Schau setzt die Reihe der Open Air Ausstellungen fort. Nach den Alltagsmenschen und den Trash People werden erneut Figuren in den Fokus gerückt, jedoch auf eine ganz besondere Art. Auf 20 bauzaungroßen Planen werden kleine (Foto)-Geschichten mit Miniaturfiguren erzählt. Liebevoll, witzig, skurril oder geheimnisvoll stehen die „Kleinstadtmenschen“ da und lassen viel Raum für eigene Fantasien. Die Figuren, die man aus dem Modellbau für Eisenbahnen kennt, erhalten durch die Art der Darstellung ganz neue Rollen zugewiesen.

Ausführliche Infos

AUSSTELLUNG: HEINER MEYER "Beneath The Surface" in Liesborn

Heiner Meyer, Honey Cut 2016-17, Öl auf Leinwand

07.05.2017   bis   05.07.2017

AUSSTELLUNG: HEINER MEYER "Beneath The Surface" in Liesborn

Wadersloh-Liesborn
Museum Abtei Liesborn
Abteiring 8

07. Mai bis 05. Juli 2017

Heiner Meyer (*1953 in Bielefeld, lebt und arbeitet in Bielefeld) zählt zu den Vertretern des New Pop. Seine farbenfrohen Ölgemälde zeigen Luxusobjekte, Stars und Pin-Up-Girls. Die häufig fotorealistische anmutende Malerei von Heiner Meyer kennzeichnet eine Hochglanz-Optik sowie malerische Akribie in altmeisterlicher Manier. Die Bilder erinnern an Arbeiten des bekannten amerikanischen Pop-Art-Künstlers Mel Ramos, der in dem westfälischen Kollegen einen der wichtigsten Maler und Bildhauer der Gegenwart sieht.

Die Liesborner Schau versammelt ca. 60 Werke von Heiner Meyer. Davon sind ca. 16 Skulpturen.

1973 war Heiner Meyer als Assistent bei Salvador Dalí in Port Lligat (Spanien) tätig. Der Einfluss Dalís auf die Kunst von Heiner Meyer wird u.a. an der Vorliebe für Schuhe sichtbar, die Meyer auf vielen seiner Gemälde regelrecht inszeniert. Heiner Meyer sieht im Unterhaltungswert seiner Kunst ihre Hauptaufgabe. Der Katalog zur Ausstellung spricht von „Glamourmalerei, die Spaß macht“. Meyers Arbeiten sind in Sammlungen und Galerien in Miami, Peking und New York sowie in der Sammlung Würth und der Sammlung Ludwig vertreten. Auch Whoopi Goldberg sowie Tommy Hilfiger haben bereits Werke von Heiner Meyer gekauft.

Öffnungszeiten des Museums Abtei Liesborn:
Di-Fr: 9-12 und 14-17 Uhr
Sa. + So.: 14-17 Uhr
An allen Feiertagen hat das Museum geschlossen.

AUSSTELLUNG: "We want to make a revolution. Der Herforder Jaguar-Club" in Stromberg

Fotos © Kommunalarchiv Herford

14.05.2017 - 16:30 Uhr   bis   09.07.2017 - 18:00 Uhr

AUSSTELLUNG: "We want to make a revolution. Der Herforder Jaguar-Club" in Stromberg

Oelde-Stromberg
Kulturgut Haus Nottbeck
Landrat-Predeick-Allee 1

14. Mai bis 9. Juli 2017

Das Ausstellungsprogramm des Museums für Westfälische Literatur steht ab Mai ein Jahr lang ganz im Zeichen des "Epochenjahres 1968". Die Hauptausstellung "Pop, Protest und Provokation" und zwei Vorausstellungen zeigen, dass man in Westfalen in Sachen Protestkultur durchaus nicht "hinter dem Mond" lebte. Auch die Provinz wurde zu einem Ort rebellischer Jugendkultur, die gegen eine Erwachsenenwelt aufbegehrte, die als rückschrittlich und "verklemmt" angesehen wurde.

Ein Paradebeispiel für den neuen Zeitgeist war in den 1960er Jahren der Herforder "Jaguar-Club", in dem Pop-Größen wie Jimi Hendrix, The Who, The Cream (mit Eric Clapton), die Spencer-Davis-Group, die Troggs und viele andere Pop-Größen gastierten. Herford war überhaupt ein musikalisch innovatives Pflaster. Im dortigen Jazz-Club "January" waren einige Jahre zuvor Größen wie Alexis Korner aufgetreten oder der damals noch ganz unbekannte Hannes Wader - als Klarinettist.

Solchen Spuren geht die Ausstellung "We want to make a revolution. Der Herforder Jaguar-Club" nach. Gezeigten werden Dokumente (Poster, Eintrittskarten, Fotos, Video-Live-Aufnahmen von damaligen Auftritten), die seit vielen Jahren nicht mehr zu sehen waren. Das Material fußt größtenteils auf Archivbeständen des Herforder Kommunalarchivs, das dem Phänomen "Jaguar-Club" einst eine eigene Ausstellung gewidmet hatte.

Es steht jedoch nicht nur die Musik im Vordergrund. Vorgestellt werden auch politische Zeugnisse der Zeit, wie sie etwa in das radikale Schülermagazin "Kaputt" einflossen. Solche Organe waren "Hilfe zur Selbsthilfe" - man wollte teilhaben an einer überall um sich greifenden Alternativkultur, die ihren Höhepunkt dann ein Jahr später, in den 1968er Studentenprotesten, erlebte.

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 – 18.00 Uhr

AUSSTELLUNG „Echte Kunst haut auffe Tasten. Die skurril-fantastische Bilderwelt des Totalkünstlers Jürgen Schimanek“  in Stromberg

Fotos: Katalogbuch

14.05.2017 - 16:30 Uhr   bis   09.07.2017 - 18:00 Uhr

AUSSTELLUNG „Echte Kunst haut auffe Tasten. Die skurril-fantastische Bilderwelt des Totalkünstlers Jürgen Schimanek“ in Stromberg

Oelde-Stromberg
Kulturgut Haus Nottbeck
Gartenhaus
Landrat-Predeick-Allee 1

14. Mai bis 9. Juli 2017

Das Museum für Westfälische Literatur widmet seine neue Ausstellung im Gartenhaus-Atelier dem "Totalkünstler" und Enfant terrible Jürgen Schimanek (1939-2014). Der Gelsenkirchener Künstler verfasste verrückte Romane, hunderte Gedichte (die in der taz erschienen), komponierte im Stil von John Cage und hinterließ ein uferloses bildnerisches Werk, das nicht zuletzt Stationen seiner Weltenbummelei widerspiegelt – er lebte jahrelang in den Tropen, bereiste aber auch asiatische und südamerikanische Länder. Ende der 1980er Jahre war Schimanek Mitbegründer der Fegefeuer Press und trat mit zahlreichen schrägen Aktionen in der Öffentlichkeit in Erscheinung. Fortan erschienen seine Texte unter anderem auf Autoreifen, Plastikherzen, Schmirgelpapier, Urinbeuteln und in großformatigen, nachkolorierten Tapetenbüchern. Kurzum: Ein Künstler, für den es keine Grenzen gab.

Die Ausstellung rückt in einer filmischen Hommage ein großformatiges Afrika-Buch des Künstlers sowie seine bislang unbekannten, skurrilen Tierabbildungen in den Vordergrund. Es handelt sich dabei um Fantasietiere, die auf Schimaneks afrikanische Jahre zurückverweisen und die von Präparatoren des LWL-Naturkundemuseums in dreidimensionaler Form zum Leben erweckt wurden. Die Fantasietiere mit so urigen Namen wie Schuhschnabeltier, Schwartenmolch, gestachelte Kuhschlange oder rotbraune Tageule zeigen eine weitere Facette des kaum greifbaren Phänomens Schimanek.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, dem 14. Mai, um 16.30 Uhr. Zur Ausstellung erscheint ein umfangreicher Katalog, den die Bearbeiter Walter Gödden, Jochen Grywatsch und Thomas Strauch in Wort und Bild vorstellen.

Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 14.00 – 18.00 Uhr Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11.00 – 18.00 Uhr

AUSSTELLUNG "Silvia Fassel: Zusammenhang und Wiederkehr" in Beckum

Foto: Stadtmuseum Beckum

21.05.2017   bis   16.07.2017

AUSSTELLUNG "Silvia Fassel: Zusammenhang und Wiederkehr" in Beckum

Beckum
Stadtmuseum

21. Mai bis 16. Juli 2017

Ausstellung Silvia Fassel (Münster): Zusammenhang und Wiederkehr

Cuttings, Objekte, Skulpturen

Im Mittelpunkt der künstlerischen Arbeit von Silvia Fassel stehen einfache, archetypische Formen und Strukturen, die sie in der Natur, der Landschaft und der Architektur in unterschiedlichen Zusammenhängen beobachtet.

Für Silvia Fassel stellen sie einen Ausschnitt der sichtbaren Welt dar und sind Ausdruck einer dahinterliegenden Ordnung, die Alles durchdringt und Alles miteinander verbindet. Diese Formen und Strukturen nimmt sie als Ausgangspunkt und Inspiration für ihre neuen Bilder. Durch die Wahl eines Ausschnittes, durch Vergrößerung, durch Reihung und Variation entstehen Werkgruppen von hoher Abstraktion und Ästhetik, zu sehen in der Ausstellung als Papierschnitte, Wandobjekte und Skulpturen.

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 21.05.2017, 11:00 Uhr, sind alle Interessenten herzlich ins Stadtmuseum eingeladen.

Öffnungszeiten: täglich von 09:30 bis 12:30 und von 15:00 bis 17:00 Uhr.
Montags, samstags vormittags und feiertags geschlossen.

Eintritt frei. Weitere Informationen.

Ausstellung "Intermezzo 2017: Farbe und Körper im Raum" in Ahlen

21.05.2017   bis   06.08.2017

Ausstellung "Intermezzo 2017: Farbe und Körper im Raum" in Ahlen

Ahlen
Kunstmuseum
Museumsplatz 1

INTERMEZZO 2017 Farbe und Körper im Raum
Christoph Dahlhausen und Peter Stohrer
21. Mai – 06. August 2017

Die Künstler Christoph Dahlhausen und Peter Stohrer gehören zur Kunstszene in NRW. Beide arbeiten im Grenzbereich zwischen Bild und Objekt, zwischen Skulptur und Intervention. Sie bevorzugen besondere Materialien sowie gezielt eingesetzte Alltagsgegenstände und Fundstücke, um mit Farbe und farbigem Licht über das Objekt und das Materielle hinauszuwirken. Christoph Dahlhausen lenkt durch seine klug in die Architektur eingreifenden farbigen Setzungen die Raumwahrnehmung und strukturiert sie völlig neu. Die „Malkörper“ von Peter Stohrer wirken wie architektonische Modelle, die sich mit ihren farbigen Akzentuierungen behutsam in die räumlichen Begebenheiten einfügen. Durch den Einbezug des natürlichen Lichts und gesetzter Lichtquellen gestalten beide Künstler Räume und Orte, die trotz ihrer klaren Struktur eine ästhetisch berührende Poesie entfalten.

Ausstellung Katharina Ronge - "Fundholz Skulptural" in Warendorf

Foto: Stephan Ronge

21.05.2017   bis   02.07.2017

Ausstellung Katharina Ronge - "Fundholz Skulptural" in Warendorf

Warendorf
Stadtmuseum
Historisches Rathaus
Markt 1

Fundholz skulptural_Katharina Ronge
Zeichung_Collage_Objekte

21. Mai - 02. Juli 2017

Ausgewählte und sensibel bearbeitete Fundstücke stehen im Mittelpunkt der Ausstellung von Katharina Ronge. Zeichnungen und Collagen vertiefen den Einblick in das experimentierfreudige Schaffen der Künstlerin während der vergangenen 10 Jahre.

Eine Ausstellung des Kreiskunstverein Beckum-Warendorf in Kooperation mit der Stadt Warendorf.

Öffnungszeiten: Di bis Fr 15 - 17 Uhr; Sa, So 14 - 17 Uhr

Der Eintritt ist frei.

Ausstellung "Goldmünzen aus drei Jahrhunderten" in Liesborn

21.05.2017   bis   27.05.2018

Ausstellung "Goldmünzen aus drei Jahrhunderten" in Liesborn

Wadersloh-Liesborn
Museum Abtei Liesborn
Abteiring 8

"Prachtvoll ! - Goldmünzen aus drei Jahrhunderten"

21. Mai 2017 - 27. Mai 2018

Das elfte geldgeschichtliche Thema der jeweils für ein Jahr laufenden Münzausstellung im Museum Abtei Liesborn ist einer uralten Faszination gewidmet: seit Jahrtausenden begeistert Gold mit seiner prachtvollen Ausstrahlung und Werthaltigkeit die Menschheit. Gold fand schon früh nicht nur wegen seiner hervorragenden physikalischen Eigenschaften Verwendung, sondern wurde vor allem wegen seines warmen Glanzes als "Sonnenmetall" verehrt und zum "Metall der Könige", denn fast immer sind Macht und Wohlstand ausdrückende Herrschaftsinsignien in Gold angefertigt worden. Als nahezu unvergänglicher und leicht transportabler Wertspeicher ist Gold auch für die Wirtschaft sehr bedeutend. Der Geldwert bzw. die Kaufkraft von Gold bemisst sich dabei immer nach dem inneren Wert, nach Gewicht und Feingehalt.

Ausführliche Infos

Ausstellung "NIKOLAUS HIPP - Die vier Jahreszeiten" in Ahlen

Nikolaus Hipp, “Der goldene Schnitt”, 2003, Diptychon, Öl/Leinwand, 185 x 300 cm (c) Fritz-Winter-Haus

10.06.2017   bis   20.08.2017

Ausstellung "NIKOLAUS HIPP - Die vier Jahreszeiten" in Ahlen

Ahlen
Fritz-Winter-Haus
Südberg 72-74

Nikolaus Hipp
Die vier Jahreszeiten
Ölbilder 1995 - 2015

Öffnungszeiten während der Ausstellungsdauer:
Dienstag, Mittwoch und Samstag von 15.00 - 18.00 Uhr
Sonntag von 11.00 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung
Außerhalb der Öffnungszeiten sind Besuche nur nach vorheriger Vereinbarung möglich!

Die Ausstellung "Die vier Jahreszeiten" wird am 10.6.2017 um 15:00 Uhr eröffnet. Die einführenden Worte spricht Prof. Dr. Wolfgang Becker, Aachen.

"Nikolaus Hipp, geboren 1938 in München, holt seine Anregungen für die Malerei aus der Natur, ihn interessiert die Darstellung ihrer Bildekräfte: also das Wehen des Windes, das Fließen des Wassers, das gleißende Sonnenlicht, die Kraft, die hinter allem Wachsenden und Blühendfen in der Natur steckt. Er weiß, dass die abstrakte Bildsprache geeignet ist, um eben solche dynamischen Vorgänge in der Natur sichtbar zu machen. Die Farbigkeit und die Dynamik seiner Ölbilder erinnert aber immer auch an Musik, Hipp spielt Oboe im Münchner Behördenorchester und malt Klangfiguren in seine abstrakten Bilder. Der Maler will ausdrücklich Schönes schaffen, seine Farbwelten schaffen Fluchtwege aus der Alltagswelt, sind Inseln für das Auge und können uns wieder zur Ruhe bringen ... ." Dr. Martina Marschall, Bernried

Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ in Ennigerloh

Foto: (c) Bundesstiftung Aufarbeitung

11.06.2017 - 11:00 Uhr   bis   14.07.2017 - 17:00 Uhr

Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ in Ennigerloh

Ennigerloh
Alte Brennerei Schwake

11. Juni bis 14. Juli 2017

Mit der Oktoberrevolution vor 100 Jahren beschäftigt sich die Ausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ in der Alten Brennerei in Ennigerloh. Auf 25 Tafeln und über 200 zeithistorischen Fotos, Dokumenten sowie QR-Codes, die mit Filmdokumenten im Internet verlinkt sind, ist der Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen beschrieben. Die Ausstellung von Gerd Koenen hat die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Deutsche Historische Museum herausgegeben und steht seit März 2017 für die historische Bildung zur Verfügung.

Die Ausstellungseröffnung findet am Sonntag, 11.06.2017 um 11 Uhr im Saal der Alten Brennerei Schwake statt. Im Anschluss ist die Plakatausstellung samstags und sonntags von 11 bis 17 Uhr (außer am So., 25.06.2017) geöffnet. Für Gruppen besteht die Möglichkeit die Ausstellung vormittags nach Vereinbarung unter 02524/951664 oder per Mail an info@alte-brennerei-schwake.de zu besuchen. Der Eintritt ist frei.

 

 

AUSSTELLUNG Manfred Brückner „relativ ist die zeit im raum…“ Lack-Mischtechnik in Liesborn

11.06.2017 - 15:30 Uhr   bis   09.07.2017 - 00:00 Uhr

AUSSTELLUNG Manfred Brückner „relativ ist die zeit im raum…“ Lack-Mischtechnik in Liesborn

Wadersloh-Liesborn
Museum Abtei Liesborn
Abteiring 8

In seinen abstrakten und stark reduzierten Zeichnungen und Malereien thematisiert der Ahlener Künstler Manfred Brückner das Leben in seiner Vielfalt. Mit Grautönen, die von Dunkelheit bis Morgengrauen reichen, bringt er hierbei Gefühle und Gedanken zum Ausdruck. Gewohntes Denken und starre Sehgewohnheiten fordert Manfred Brückner durch Verfremdung bewusst heraus. Manfred Brückner ist seit dem Jahr 2000 Mitglied im Kreiskunstverein Beckum-Warendorf e.V.

Die Ausstellung wird am Sonntag, den 11. Juni um 15:30 Uhr eröffnet.

Einführung: Susanne Buckesfeld (MA), stellvertretende Leiterin Kunstmuseum Ahlen

Ausstellung "Weil wir Mädchen sind ..." in Ahlen

12.06.2017   bis   03.09.2017

Ausstellung "Weil wir Mädchen sind ..." in Ahlen

Ahlen
Zeche Westfalen
Weißkaue

12. Juni - 03. September 2017

  • Täglich geöffnet (außer am Montag) von 10.00 – 18.00 Uhr
  • Führungen: samstags, sonn- und feiertags um 11.00, 14.30 und 16.00 Uhr
  • Gruppen auf Anfrage
  • Buchungen unter 02382 / 59-436
  • Eintritt: 5 € (ermäßigt 3 €)

Die Ausstellung stellt exemplarisch die Lebenssituation von Mädchen in der Sahelzone, in Indien und den Anden vor. Djenebou aus Mali, Asha aus Indien und Yoselin aus Ecuador zeigen ihre Welt und lassen die Besucherinnen und Besucher die unterschiedlichsten Eindrücke aus ihrem Lebensumfeld erleben. Die interaktive Schau wendet sich an Mädchen und Jungen ab 8 Jahren sowie Erwachsene, Familien oder Gruppen. Sie können ausprobieren, wie der Alltag in den fernen Regionen aussieht und selbst in die Rollen der drei Mädchen schlüpfen – etwa beim Hirsestampfen, Wasserholen oder einer virtuellen Busfahrt. In Filmen, Hörbeiträgen und auf Texttafeln berichten die Mädchen über ihr Lebensumfeld, ihre Familien und Gemeinden.

„Weil wir Mädchen sind…“ präsentiert lokale Formen der Benachteiligung und Vernachlässigung von Mädchen, vor allem aber auch die bunten Seiten der drei Regionen. Was all dies mit dem Leben hierzulande zu tun hat, wird ebenfalls reflektiert. Beispielsweise bei den Themen HIV/Aids oder frühe Mutterschaft. Die komplexen Inhalte werden sensibel auch für ein jüngeres Publikum anschaulich. Als Teil seiner Kampagne für Mädchen hat das Kinderhilfswerk Plan International die Erlebnisausstellung initiiert, um die Aufmerksamkeit für die Situation von Mädchen in aller Welt zu wecken.

16.06.2017   bis   30.06.2017

WANDERAUSSTELLUNG des Solarenergie Fördervereins Deutschland in Warendorf

Warendorf
Kreishaus

Im Kreishaus in Warendorf ist vom 16. bis 30. Juni im Erdgeschoss eine Wanderausstellung des Solarenergie Fördervereins Deutschland zu Gast. Auf acht Bannern werden zunächst die Herausforderungen des Klimawandels und des Atomausstieges angesprochen, um dann Lösungswege durch Erneuerbare Energien und verbesserte Stromspeicher auch für den häuslichen Gebrauch aufzuzeigen.

20.06.2017   bis   30.06.2017

Ausstellung KLIMA-WANDELT in Everswinkel

Everswinkel
Rathaus
Ratssaal

20. bis 30. Juni 2017

Im Ratssaal des Rathauses in Everswinkel ist vom 20. bis 30. Juni die Ausstellung KLIMA-WANDELT! zu den Öffnungszeiten zu sehen. Sie bietet aktuelle Informationen zum Klimawandel und seinen weltweiten Folgen - illustriert durch Fotos und Grafiken.

Was ist los im Kreis Warendorf? Schicken SIE uns Ihre Veranstaltungstipps!

Wetter
19 °
min 16 °
max 19 °

Blitzer

Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: