Responsive image

on air: 

Leslie Runde
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Gut 200 Omikron-Fälle im Kreis Warendorf

Symbolfoto

Die Omikron-Variante des Corona-Virus breitet sich auch bei uns weiter aus. Der erste Fall wurde vor gut zwei Wochen im Kreis Warendorf bekannt, inzwischen haben sich 198 Menschen mit der Omikron-Variante infiziert, teilte der Kreis Warendorf heute auf unsere Nachfrage mit.

Unterm Strich machen damit alle Omikron Fälle etwa 13 Prozent der Gesamtzahl der aktiven Corona-Fälle im Kreis Warendorf aus. Deren Zahl ist von gestern auf heute auf 1555 gesunken [-37].

Zwar gibt es über 100 [116] Neuinfektionen, es gab aber auch wieder viele Gesundmeldungen. In den Krankenhäusern im Kreis werden derzeit 20 Corona-Patienten stationär behandelt, davon 5 intensivmedizinisch mit Beatmung. Die meisten aktiven Fällen gibt es mit 288 in Ahlen, dahinter folgen die Städte Warendorf und Beckum.

Die wenigsten aktiven Corona-Fälle gibt es in Beelen. Die Kreisinzidenz ist heute auf knapp unter 291 gefallen.