Responsive image

on air: 

Lars Niermann
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Medikamentenmangel in den Apotheken

Den Apotheken in Deutschland gehen immer häufiger die Medikamente aus. Das wirkt sich auch auf den Kreis Warendorf aus: fast 300 Präparate sind aktuell nicht liefer- und bestellbar. Darunter vor allem gängige Arzneimittel wie Blutdrucksenker, Schmerzmittel und Antidepressiva.

Die Ursache für den Medikamentenmangel liegt zum Großteil in der ausländischen Produktion: kommt es vor Ort zu Problemen, entsteht sofort ein Engpass, hat uns Matthias Bröker, Apothekensprecher im Kreis Warendorf auf Radio WAF Nachfrage gesagt. In den 69 Apotheken im Kreis Warendorf gäbe es aktuell aber  keinen Versorgungsengpass, so Bröker weiter.

Provisorische Freigabe der Bahnbrücke in Vadrup gefordert
Seit Anfang letzten Monats ist die Brücke Voßhaar in Vadrup gesperrt – am 5. Juni war ein Teil der Brücke auf die dortige Schienenstrecke gestürzt. Seitdem ermittelt die Staatsanwaltschaft - das...
IHK freut sich über Lufthansa-Zubringerflügen am FMO
Die Industrie- und Handelskammer Nord Westfalen sieht in der Wiederaufnahme von Flügen nach Frankfurt und München am FMO ein starkes Signal. Die Lufthansa bekenne sich damit klar zum...
Bauarbeiten auf B 475 bei Westkirchen dauern länger als geplant
Viele Autofahrer stehen auf der B 475 zwischen Westkirchen und Warendorf täglich im Stau: An der Baustelle am Abzweig zur L 831 Richtung Beelen. Jetzt müssen sie noch ein wenig länger Geduld...
Per Dringlichkeitsentscheidung: Hilfsmaßnahmen in Drensteinfurt beschlossen
Drensteinfurts Bürgermeister Carsten Grawunder hat ein Hilfspaket für Unternehmen und Vereine der Stadt auf den Weg gebracht. Dafür hat er die Option der Dringlichkeitsentscheidung gezogen. Gemeinsam...
Allwetterzoo in Münster hat eine neue Chefin
Tierisch aufgeregt und glücklich: Das war Dr. Simone Shehka heute bei ihrer Amtseinführung. Die 42-jährige ist die neue Chefin im Allwetterzoo in Münster und die erste Frau, die den Zoo leitet. Sie...
Digitalpakt Schule: Sommerferien sollen für die Umsetzung genutzt werden
Der Digitalpakt Schule spült rund 3,5 Millionen Euro in den Kreis Warendorf. Das Geld ist schon da und die Sommerferien müssen dafür genutzt werden es sinnvoll zu investieren, sagt die heimische...