Responsive image
 
---
---
Nachrichten aus dem Kreis Warendorf

Messerattacke in Ennigerloh: Motiv weiter unklar

Die Ermittler rätseln weiter über das Motiv im Fall der tödlichen Messerattacke von Ennigerloh. Der 43-jährige Tatverdächtige schweigt bislang, bestätigte uns am Nachmittag die Staatsanwaltschaft Münster. Gestanden hat der Ennigerloher aber bereits.

Mittwochabend  hatte ein Nachbar in dem Mehrfamilienhaus die Polizei alarmiert: Der 43-jähriger Mann hatte offenbar mit seiner 49-jährigen Frau gestritten. Als die Polizei eintraf, war die Frau bereits lebensgefährlich verletzt, sie  starb in der Nacht an den Folgen der Verletzungen.

Gestern wurde ihre Leiche obduziert: Die Untersuchung zeigte: Mehrere tiefe Stiche in den Rücken hatten unter anderem die Lunge der Frau getroffen. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.