Mord an Rollstuhlfahrer in Beelen: Prozess fortgesetzt

Der Prozess zum Rollstuhl-Mord von Beelen ist heute vor dem Landgericht Münster fortgesetzt worden: Der Angeklagte aus Oelde wird nicht vorzeitig aus der U-Haft entlassen. Einen entsprechenden Antrag des Verteidigers auf Haftentlassung hatte die Richterin heute abgelehnt. Die bisherige Beweisaufnahme bestätige die Indizienkette, begründet sie es. Eine Verurteilung des Angeklagten wäre durchaus wahrscheinlich. Der 50jährige Oelder muß sich wegen Mordes an einen 71jährigen Rollstuhlfahrer aus Beelen verantworten. Er soll den Beelener am Tag vor Heiligabend getötet haben. 

Wetter
4 °
min 2 °
max 4 °

Letzte Meldung: 20.11. - 15:19 Uhr

Ort
Zwischen Neubeckum und Ennigerloh
Straße
B475
> alle Blitzer anzeigen (aktuell 1)
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige:
Anzeige: