Responsive image

on air: 

Sascha Faßbender
---
---
Was ist los im Kreis Warendorf?
Alle Veranstaltungen auf einen Blick

Veranstaltungstipps für den Kreis Warendorf

Was ist los bei uns im Kreis Warendorf? Wir halten euch immer auf dem Laufenden:

Mai
MODIMIDOFRSASO
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234


Mittwoch 24.5.

23.05.2023   bis   24.05.2023


"BerufsOrientierungsMesse" in Warendorf


Warendorf
Linnenwiese

23. + 24. Mai 2023

Die Beruforientierungsmesse BOM findet erneut auf der Linnenwiese statt. Die großen Messezelte und die Freifläche bieten den Unternehmen aus der Region phantastische Möglichkeiten sich zu präsentieren. An zwei Tagen haben Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern die Möglichkeit, sich über zahlreiche Berufsfelder zu informieren und mit den Firmen direkt in Kontakt zu treten.

  • Dienstag: 16 - 20 Uhr Elternabend
  • Mittwoch: 8 - 13.30 Uhr Schülerinnen- und Schülertag

23.05.2023   bis   24.05.2023


"45. Pokalschießen der Sportschützen Beckum"


Beckum
Jahnstadion
Schießstand
Konrad-Adenauer-ring

Wir richten schon nun zum 45. Male das Pokalschießen um die Pokale der Sparkasse Beckum- Wadersloh bei uns auf dem Schießstand im Beckumer Jahnstadion aus. Wir schießen mit dem Luftgewehr und mit der Luftpistole in den Disziplinen Luftgewehr Auflage und Luftgewehr freistehend auf einer einfachen Seilzuganlage mit 10 Ständen und einer Entfernung von 10 Metern.

Dienstag, 23. Mai 2023
17.00 - 20.30 Uhr

Mittwoch, 24. Mai 2023
17.00 - 20.00 Uhr

Infos

23.05.2023   bis   25.05.2023


"CISM Boxing Cup"


Warendorf
Sportschule der Bundeswehr
Dr.-Rau-Allee

23. - 25. Mai 2023

Noch bis Donnerstagi findet die zweite Auflage des CISM Boxing Cups in Warendorf statt. Unter den teilnehmenden Soldaten aus Irland, Frankreich und Holland werden an drei Tagen die besten Boxer in sieben Gewichtsklassen ermittelt.

  • Zuschauer sind herzlich willkommen!

Der Einlass erfolgt an den Veranstaltungstagen jeweils ab 14.00 Uhr über den Eingang "Lange Wieske". Die Wettkämpfe sind an allen drei Tagen bis 16.00 Uhr angesetzt.

Der Eintritt ist frei.

24.05.2023 - 18:00 Uhr


"Start Ahlener Sportabzeichen-Saison 2023"


Die Ahlener Sportabzeichen-Saison 2023 startet in diesem Jahr am 24. Mai. Die Prüfungen in den leichtathletischen Disziplinen werden im Sportpark Nord jeweils mittwochs von 18:00 bis 20:00 Uhr angeboten. Training ist während dieser Zeit ebenfalls möglich.

Des Weiteren hat das Sportabzeichen-Team rund um Sigrid Retzke bereits Termine für das Schwimmen, Radfahren und Walken festgelegt. Der erste Schwimmtermin findet am 11. Juni im Freibad Ahlen zwischen 8:00 und 10:00 Uhr statt. Der erste Radfahrtermin ist am 26. Mai um 18:30 Uhr bei der Gärtnerei Schulze-Eckel. Zum Walken können alle Sportlerinnen und Sportler erstmals am 21. Juni um 18:15 zum Sportpark Nord kommen.

Zur Teilnahme am Sportabzeichen ist kaum eine Grenze gesetzt. „Bei uns kann jeder teilnehmen. Im Team und mit viel Spaß schafft bei uns jede und jeder das Sportabzeichen, egal wie jung oder alt man ist“, freut sich Sigrid Retzke als Beauftragte für das Sportabzeichen auf den Saisonstart.

Verliehen werden die Abzeichen am 27. September um 18 Uhr im Sportpark Nord. Weitere Informationen und die komplette Terminübersicht stehen auf der Homepage der Stadt Ahlen unter www.ahlen.de .

24.05.2023 - 19:30 Uhr


"Wandel der Landwirtschaft im Münsterland!“


Drensteinfurt
"Alte Post"
Mühlenstraße 15

Der Verein Anders Ackern e.V. lädt heute um 19:30 Uhr zu der Veranstaltung mit dem Titel „Agrarindustrie kompostieren- Aufbruch in einen Wandel der Landwirtschaft im Münsterland!“ ein. Die Veranstaltung findet als Auftaktveranstaltung der WIR HABEN ES SATT- Demonstration am 02.06.23 in Münster statt.

Der Abend soll durch einen Vortrag von Antje Hollander (junge AbL) und Friedrich Ostendorff eine Einführung in die Problematiken der landwirtschaftlichen Struktur im Münsterland und deren sozialen, ökologischen und klimatischen Auswirkungen aufzeigen. Ebenso werden Einblicke in die Bodenpolitik auf dem deutschen Bodenmarkt gegeben. Anschließend sollen Zivilgesellschaft und regionale Akteur*innen aus der Agrarwende-Bewegung zusammengebracht und einen Raum für Vernetzung und gemeinsames Ideen säen geschaffen werden.  

Infos

Foto: (c) LWL/Steinweg

15.06.2022 - 18:38 Uhr   bis   15.10.2023 - 18:42 Uhr


Das Klima - Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft


Münster
LWL-Museum für Naturkunde

Das LWL-Museum für Naturkunde in Münster zeigt vom 15. Juni 2022 bis zum 15. Oktober 2023 die Sonderausstellung "Das Klima". Auf rund 1.000 Quadratmetern können Besucher:innen in das Klima der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft reisen. Sie erleben das Klimasystem der Erde, erkunden das sich seit Anbeginn der Zeit wandelnde Klima und tauchen ein in die Welt der Klimaforschung.

Foto: LWL/Steinweg

23.09.2022 - 18:43 Uhr   bis   11.06.2023 - 18:43 Uhr


Sonderausstellung "ALLESKÖNNER WALD" in Münster


Münster
LWL-Museum für Naturkunde
Sentruper Straße 285

Die Sonderausstellung "Alleskönner Wald" im LWL-Museum für Naturkunde in Münster wird um acht Monate bis zum 11. Juni 2023 verlängert. Ursprünglich sollte sie am Sonntag (25.9.) schließen. Museumsgäste haben weiterhin die Möglichkeit, zum Beispiel den Eichenhainbuchenwald des Münsterlands und seine Bewohner:innen kennenzulernen. Die Ausstellung lockte seit Juni 2021 bereits mehr als 126.000 Besucher:innen in das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).

"Die Ausstellung ist sehr beliebt", so der Museumsdirektor Dr. Jan Ole Kriegs. "Aufgrund des anhaltenden Interesses und aufgrund der positiven Rückmeldungen der Museumsgäste haben wir uns entschlossen, die Ausstellung zu verlängern. Besonders Kindergärten und Schulklassen soll es weiterhin möglich sein, das museumspädagogische Angebot wahrzunehmen."

Bis Mitte nächsten Jahres besteht also weiterhin die Chance, die Geheimnisse des Waldes zu lüften. Eine Fläche von 560 Quadratmetern bieten den Gästen ausreichend Platz, die mehr als 420 Ausstellungsstücke zu begutachten. Thematisiert werden die verschiedenen Facetten des Waldes. In den Blick geraten nicht nur Fragen rund um den Wald als Lebensraum und Lebensgrundlage, sondern auch die Beziehung zwischen Mensch und Wald.

Besucher:innen können den Wald durch ein interaktives Angebot erfahren. Mitmachstationen und Experimente bieten Menschen aller Altersgruppen eine aktive Auseinandersetzung mit den Ausstellungsobjekten und -inhalten. Durch die barrierefreie Gestaltung sowie den Audioguide in mehreren Sprachen wird der Museumsbesuch inklusiv. Ein wechselndes Angebot an Workshops und Führungen begleitet die Ausstellung.

Eintritt: Kinder unter 18 Jahren frei, Erwachsene 7,50 Euro
Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags (und an Feiertagen) von 9 bis 18 Uhr

Foto: St.-Franziskus-Hospital

01.03.2023   bis   30.07.2023


Ausstellung "Bunt ist die Welt"


Ahlen
St.-Franziskus-Hospital
Robert-Koch-Straße 55

„Bilder sind ein Ausdruck der Stimmung, festgehalten in bunten Farben“. Die abstrakten 32 Kunstwerke von Sabine Lütke drücken unterschiedlichste Tagesformen aus, vergleichbar mit dem täglichen Wetterwechsel, welcher sich auch in immer neuer Farbgebung ausdrückt. „Mir ist es eine reine Freude durch das Spiel mit den Farben, das Ausprobieren neuer Techniken, das Entstehen im Prozess und die damit verbundene Überraschung, die jeweiligen Bilder zu malen. Oft werden die Werke nicht auf einmal beendet, sondern brauchen ihre Zeit, damit sie sich entfalten können. Es würde mich freuen, wenn Menschen und Besucher sich davon inspirieren lassen und Interessierte können die Werke käuflich erwerben. 30 Prozent der Verkäufe gehen an die Welthungerhilfe,“ so die 58-jährige Künstlerin.

Die vierfache Mutter und Oma aus Enniger entdeckte das Malen per Zufall, welches ihr jetzt die Muße der Zeit ermöglicht. Ihre erste Ausstellung mit dem Titel „Bunt ist die Welt!“ im St. Franziskus-Hospital Ahlen zeigt Werke in bunten Acrylfarben und kann in den nächsten Monaten im Foyer des Ahlener Krankenhauses betrachtet werden.

05.03.2023   bis   11.06.2023


"Aufbruch! Junge Moderne aus unserer Sammlung"


Ahlen
Kunstmuseum
Museumsplatz 1

05. März – 11. Juni 2023

Mit den Highlights aus unserem Sammlungsbestand zur Klassischen Moderne eröffnen wir unser Jubiläumsjahr zum 30-jährigen Bestehen des Kunstmuseum Ahlen. Die Ausstellung Aufbruch! Junge Moderne aus unserer Sammlung stellt Positionen aus Malerei, Zeichnung und Druckgrafik von der Jahrhundertwende bis in die 1930er Jahre vor, nimmt sie vor dem Hintergrund aktueller Diskussionen über die „Moderne“ neu in den Blick, fragt nach künstlerischen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in jener Zeit und macht auf Netzwerke, Freundschaften und einflussreiche Verbindungen zwischen Künstler*innen und Kunstzentren aufmerksam.

Infos + Tickets

10.03.2023   bis   28.05.2023


Ausstellung: "Kopernikus #550"


Warendorf
Westpreußisches Landesmuseum
Klosterstraße 21

10. März - 28. Mai 2023

Nikolaus Kopernikus (19. Februar 1473 – 24. Mai 1543), hatte gar nicht vor, eine geistesgeschichtliche Revolution anzuzetteln. Der Mann der Kirche wollte vielmehr die größtmögliche Annäherung an die philosophische Idealvorstellung der Antike – eine gleichförmige Bewegung der Himmelskörper auf perfekten Kreisbahnen. Dies schien am einfachsten möglich, wenn man die Positionen von Erde und Sonne im All tauschte.

Anlässlich seines 550. Geburtstages ehrt das Westpreußische Landesmuseum den in Thorn geborenen berühmten Mediziner, Astronomen, Domherren und Diplomaten mit einer Sonderausstellung. Die Ausstellung stellt einerseits die historische Person vor und bietet Einblicke in seine Lebenswelt, seine Wirkungsorte, sein Netzwerk und die revolutionären neuen Erkenntnisse des kopernikanischen Weltbildes.

Infos + Tickets

Legnica (Liegnitz): Wandbild am Marktplatz
© MOs810 (2015), CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

18.03.2023   bis   04.06.2023


Ausstellung "Schneidend"


Warendorf
Westpreußisches Landesmuseum
Klosterstraße 21

  • „Schneidend”
  • Lara Kaiser
  • 18.03. – 04.06.2023

Lara Kaiser ist Absolventin der Kunstakademie Münster. In ihrer Malerei befasst sich die Künstlerin mit der Darstellung von Räumen und thematisiert dabei das Atelier als Inspirations- und Entstehungsort künstlerischen Schaffens. In Kaisers Bildern wird der Arbeitsraum selbst Gegen-stand der Malerei, den sie in einen abstrakten Farbraum aus Spiegelungen, Licht und Schatten sowie Linien und Flächen transformiert.
Unter dem Titel „Schneidend“ zeigt Lara Kaiser im Westpreußischen Landesmuseum eine Auswahl von Bildern, für die das Spiel mit den horizontalen Linien und die Auflösung von Raum in Fläche und Form charakteristisch sind.
Die ausgewählten Werke treten in ihrer Installation im Franziskanerkloster in den Dialog mit dem Kreuzgang, der selbst von einem besonderen Lichteinfall und dem ständigen Wechsel von Licht und Schatten gekennzeichnet ist. Im Alltag der Franziskanermönche diente der Kreuzgang als Wandelgang sowie als Prozessionsweg und schuf einen Ort der Meditation und des Gebets.
Die an diesem besonderen Ort präsentierte Malerei schafft somit ein zeitgemäßes Pendant zum Nachdenken über die Reflexionen und den Schein der Dinge. So entstehen spannende Bezüge zwischen Malerei und Ausstellungssituation.

Zur Ausstellungseröffnung am 17.03.2023 um 19 Uhr laden wir Sie herzlich ein! Die Künstlerin wird bei der Eröffnung anwesend sein.

Bild: Arbeitsraum 2022 © Lara Kaiser

31.03.2023   bis   18.06.2023


Ausstellung "Wald Wolf Wildnis"


Wadersloh-Liesborn
Museum Abtei Liesborn
Abteiring 8

31.03.-18.06.2023

Die Rückkehr des Wolfes in unsere Wälder löst immer wieder hitzige Debatten aus und spaltet die Meinungen zu diesem emotionalen Thema in zwei scheinbar unversöhnliche Lager. Für die Künstlerin Gisela Krohn, die das Ausstellungsprojekt Wald Wolf Wildnis ins Leben gerufen hat, verbirgt sich hinter dieser Debatte im Kern jedoch die grundlegende Frage, welche Beziehung wir als Menschen mit der Natur, heute und in Zukunft eingehen wollen. So ist der hier exemplarisch hervorgehobene Wolf letztlich als Stellvertreter für die gesamte Tierwelt zu verstehen. Zahlreiche Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich in ihren Arbeiten mit dem Thema Natur und hieran anschließenden Themen wie Lebensraum, Klima, Arten- und Umweltschutz. Ihre künstlerischen Auseinandersetzungen lassen uns an ihren Gedanken teilhaben. Ergänzend ist die NABU-Ausstellung Wolfswissen zum Anfassen zu sehen.

Infos + Tickets

Bild: Shaarbek Amankul, my brother is my enemy, 2017

02.04.2023   bis   25.06.2023


Ausstellung "Ines Hock: FARB KONTINUUM"


Beckum
Stadtmuseum
Markt 1

02. April - 25. Juni 2023

  • Malerei im Raum, auf Papier und Leinwand       

Das zentrale künstlerische Medium von Ines Hock ist die Farbe - die Farbe mit ihren unendlichen Variationen und Nuancen in ihrer sich ständig wandelnden Wahrnehmung. Farben sind für sie nicht allein Ausdruck von Stimmungen, sondern sie erweitert Farbklänge zu meditativen Erlebnisräumen. Sie arbeitet mit der unterschiedlichen Wirkung von Farbe im Raum, lässt Farben durch Licht sich verändern und bewirkt insgesamt spannende Farberscheinungen.

Das erlebnisreiche Wechselspiel von Farbe, Licht und Raum nennt sie Farbinterventionen. Die Betrachter ihrer Interventionen werden beim Wandeln durch die Ausstellung zu Akteuren der Farbwahrnehmung. Sie sind Teil des Geschehens, wenn sie sich an den transluziden Farbfeld-Partituren entlang bewegen, angelockt durch die vielen Blickachsen der Beckumer Ausstellungsräume. Farbtafeln werden zu Bühnenbildern - die Farbe selbst ist die Hauptdarstellerin.

Foto: VHS Oelde

02.05.2023   bis   31.05.2023


"Foto-Ausstellung" in Oelde


Oelde
Volkshochschule (Foyer)
Herrenstraße

Freude, Dankbarkeit, Leid und Angst – das sind nur einige der Emotionen, die die Fotografien von Dr. Hans-Peter Franken auszeichnen. Der Oelder Mediziner nahm an zahlreichen Noteinsätzen in unterschiedlichen Krisenregionen der Welt teil. Dabei kam es auch abseits seiner ärztlichen Arbeit zu bewegenden menschlichen Begegnungen. Einige dieser Momente hielt er in seinen Fotografien spontan fest. Die 26 Fotos der Ausstellung „Begegnungen“ sind von 1975 bis 2022 in Bangladesch, Ecuador, Indien, Mozambik, Philippinen, Sierra Leone und Suda entstanden. Die Fotos rühren den Betrachter an. Von schwerer Arbeit gezeichnete Kinder und Erwachsene werden gezeigt, gleichzeitig auch tiefe mitreißende Fröhlichkeit, die die Menschen auszeichnen. Farben spielen in einigen Fotos ebenfalls eine große Rolle. Herausragend sind die Nahaufnahmen von Frauen aus Ecuador, deren Gesichter bewegen. „Begegnungen“ lädt die Besucher/-innen zum intensiven Betrachten ein.

Die Fotos sind zu den Öffnungszeiten der Volkshochschule zu sehen. Weitere Informationen in der vhs-Geschäftsstelle unter 02522/72-722.

11.05.2023   bis   23.06.2023


Ausstellung „Die Wellen“


Warendorf
Kreishaus
Waldenburger Straße 2

11. Mai - 23. Juni 2023

Die Ausstellung „Die Wellen“ der Künstlerin Beatrice de Buysscher-Möller zeigt der Kreiskunstverein Beckum-Warendorf  in der Galerie im Kreishaus. Zur Ausstellungseröffnung um 18 Uhr sind alle Interessierten herzlich ins Warendorfer Kreishaus eingeladen.

Beatrice De Buysscher-Möller malt Farben und Formen in Bewegung - überwiegend ungegenständlich. Alles erscheint langsam und sorgfältig ins Bild gebracht: eine verhaltene und allmählich verlaufende Farbe, dagegen eine leuchtende Farbe, die kurvige Bewegung der Ränder, die behutsame Aufhellung. Gegensätze verbinden sich durch deutliche Beziehungen. Alles bleibt überschaubar und bewegt sich friedlich in der Bildfläche.

Beatrice de Buysscher-Möller wurde in Belgien geboren und studierte an der Koninklijke Akademie Oudenarde in Gent. Seit 1987 ist sie freischaffende Künstlerin und lebt in Lippstadt.

Die Ausstellung ist zu folgenden Öffnungszeiten zu sehen: montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 14 Uhr. Der Eintritt ist frei.

20.05.2023   bis   24.06.2023


"Kultourey 2023"


20. Mai - 24. Juni 2023

 

In diesen Tagen wird die Situation der Innenstädte in allen Medien behandelt. Es wird viel geklagt, prognostiziert. Zukunftsideen sind zwar da, aber niemand will so richtig zugreifen, aktiv werden. Das ist in Warendorf anders. Die Warendorfer blicken nach vorne, versuchen auf unterschiedlichste Weise ihre Stadt attraktiv zu machen, ein echtes Innenstadterlebnis zu bieten.

Die wunderbare Altstadt mit ihren vielen Geschäften und der 800 jährigen Geschichte, die an den Straßen, den Gassen und Häusern abzulesen ist, lebt von der Aktivität ihrer Bürgerinnen und Bürger. In diesem Umfeld ist die Aktion KULTOUREY 2023 ein Aktivposten.

Kultur und Handel in einem Boot, das ist die Idee hinter dem Ausstellungskonzept: Auf Einladung des Kunstkreises Warendorf e.V. an die Mitglieder des Kreiskunstvereins Beckum Warendorf e.V. zeigen 19 Künstlerinnen und Künstler in 41 Schaufenstern der Innenstadt 49 aktuelle Bilder und Skulpturen und machen damit die Warendorfer Altstadt zum "MOMA", zum Museum für Moderne Kunst.

Die Einzelhandelsunternehmen in der Warendorfer Altstadt stellen ihre Schaufenster kostenlos für den Aktionszeitraum zur Verfügung. Nicht nur auf das Format, auf die Größe des einzelnen Kunstwerkes wird dabei geachtet, auch das Zusammenspiel zwischen den Angeboten des einzelnen Geschäftes und dem Thema des Kunstobjektes ist der Ausstellungskommisssion wichtig. Eingebunden werden soweit möglich auch die Schaufenster leerstehender Ladenlokale.

Zu erkennen sind die Geschäfte, in denen die Kunstobjekte ausgestellt werden, an dem Logo KULTOUREY auf der Schaufensterscheibe; ein QR-Code öffnet Informationen zu den Kunstobjekten, den Künstlerinnen und Künstlern. An vielen Häusern weisen Flaggen mit dem Aktionslogo auf die Teilnehme an der Aktion hin. Neben den Kunstwerken sind Informationen zum Künstler, zur Künstlerin und Details zu den Kunstobjekten zu lesen.

In einem Begleitheft werden Kunstwerk und Künstler beschrieben, der Rundgang durch die Stadt vorgeschlagen, die Sponsoren genannt. Bildausschnitte machen neugierig auf das ausgestellte Kunstobjekt. Die Kunstbegeisterten lernen alle beteiligten Geschäfte kennen, sie machen eine Tour zu den Kunstwerken. Deshalb ist bei KULTOUREY auch das „O“ eingefügt und die TOUR besonders hervorgehoben. Dieses Begleitheft wird in den Geschäften verteilt und oftmals auch direkt in einer Box am Kunst-Fenster angeboten.

Mit der Rikscha die Kunst erleben: dieses Angebot ist besonders für Menschen mit einer Gehbehinderung gedacht. Die Fahrer der Altstadtfreunde gestalten die Route individuell und erklären die Bilder und Skulpturen auf der Rundtour. Mitglieder des Kunstvereins Warendorf nehmen Kunstinteressiert zu Fuß mit auf die KULTOUREY-Kunsttour durch die Altstadt.

Dankbar sind die Organisatoren für die vielen Sponsoren, insbesondere der Sparkasse Münsterland Ost, der Volksbank und dem Modehaus Ebbers, die die Ausstellung möglich machen.

Das Projekt wird im Rahmen des ISEK Altstadt Warendorf aus Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Warendorf gefördert.

Eröffnung der Ausstellung Samstag, 20. Mai 2023 im Elsbergforum Freckenhorster Str. 4. Der Plan im Begleitheft zeigt die Standorte der Kunstobjekte und schlägt einen Kunst-Rundgang vor.

21.05.2023   bis   02.07.2023


Ausstellung: "Fadenreich | Melanie Becker-Hoffmann"


Warendorf
Dezentrales Stadtmuseum
Historisches Rathaus
Markt 1

21. Mai - 02. Juli 2023

In dieser Ausstellung zeigt Melanie Becker-Hoffmann einen Querschnitt ihrer Fadenarbeiten. Ob genäht, verklebt, gespannt oder gewickelt, die Möglichkeiten Garn zu verwenden sind für sie zahlreich. Ein drunter und drüber von Fäden welche sich in unterschiedlicher Form präsentieren. Kraftvolle Materialcollagen gehen einher mit dezent daherkommenden Gebilden, die eine Verdichtung und Bündelung des Garns zeigen. Gewickelte Fadenobjekte, die an Nester erinnern, zeigen, wie beharrlich die Künstlerin an der Möglichkeit und Erweiterungen des gefundenen Gestaltungsspiels weiterarbeitet. Daneben zeigt sie Installationen, welche sich aus unzähligen Einzelteilen von Fadenobjekten zusammensetzen und nur für die Ausstellungsräume im Stadtmuseum Warendorf zu einem neuen Ganzen eine Verbindung miteinander eingehen.

Eröffnung 21.03.2023 um 15.00 Uhr
Grußwort: Peter Horstmann Bürgermeister der Stadt Warendorf
Einführung: Dr. Martin Gesing (Kunsthistoriker, Leiter des Stadtmuseums Beckum)

Rundgang durch die Ausstellung mit Melanie Becker-Hoffmann am 04. und 11.06.2023 jeweils um 15.00 Uhr

Finissage am 02.07.2023 um 15.00 Uhr

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 15:00-17:00 Uhr
Samstag, Sonntag und feiertags 14:00-17:00 Uhr, montags geschlossen.

Eine Ausstellung in Zusamamenarbeit vom Kunstkreis Warendorfe e.V. und Stadt Warendorf.

21.05.2023   bis   03.07.2023


"Schutzengel-Ausstellung in Telgte"


Telgte
Kirche St. Clemens

21. Mai - 03. Juli 2023

  • Schutzengel für Telgte - Kunstinstallation zum Friedensjahr

Der Konzeptkünstler und Bildhauer Ottmar Hörl hat sich seit einigen Jahren dem Thema „Schutzengel“ angenommen und goldfarbene Figuren geschaffen, die für ihn für das Spannungsfeld von Kirche, Staat und Macht stehen.

Ottmar Hörl, Professor und bis 2017 Präsident der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, zählt zu Deutschlands bekanntesten Konzeptkünstlern. Er hat mit zahlreichen Aktionen unvergessliche Installationen in Stadträumen geschaffen. Ende Mai kommen 111 seiner Engel nach Telgte. Sie werden an der St. Clemens Kirche zu sehen sein. Die Engel können käuflich erworben werden.

Bild: 2009 - Ottmar Hörl - Engel über München (c) Werner Scheuermann (14)

Infos

Button Veranstaltungstipps schicken

Was ist los im Kreis Warendorf? Schicken SIE uns Ihre Veranstaltungstipps!