Responsive image
 
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Sitzung des Sportausschuss Warendorf

Der Sportausschuss Warendorf trifft sich heute zu seiner ordnungsgemäßen Sitzung. Fünf Punkte stehen auf der Tagesordnung. Treffpunkt ist das Vereinsheim des SC Müssingen. Dort werden sich die Ausschussmitglieder zunächst den neuen Kunstrasenplatz ansehen. Die Warendorfer SU hat ihren Antrag zum Kunstrasen erweitert. Der Gesamtverein möchte den Bereich zwsichen dem zukünftigen und dem jetzgein Kunstrasenplatz ebenfalls in einen Kunstrasenplatz umändern lassen. Die Fläche würde ein nutzbares Jugendspielfeld ergeben, so die Argeumentation von Präsdient Ralf Sawukaytis.Die Kosten werden auf 200.000 € geschätzt. Über Eigenleistung könnten 20.000 € aufgebracht werden. Der Antrag soll der Verwaltung um weitere Veranlassung weitergereicht werden. Thema ist auch die Eingangssituationen in den Sporthallen der Stadt Warendorf. Einige Eingänge in den Sportbereich führen durch die Umkleidekabinen. Um sexualisierter Gewalt vorzubeugen sollen diese Zugänge abgeändert werden. Bauliche Maßnahmen sollen in den kommenden Jahren auf den Weg gebracht werden. Der SC Hoetmar möchte den Parkplatz am Wiebusch sanieren lassen. Aufgrund von Schlaglöchern und nach Regenschauern sei dieser Bereich nicht zu begehen. Auch hier soll die Verwaltung die Aufgabenlösung übernehmen. Der Bogensportverein Warendorf bittet wieder um Auszahlung von Zuschüssen zur Unterhaltung vereinseigener Anlagen. Das gepachtete Areal werfe erhebliche Kosten auf. Deshalb bittet der Verein um diese Art der Finanzierung. Auch hier soll die Angelegenheit an die Verwaltung weitergeleitet werden.