Responsive image
 
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Hier die Pressemitteilung der Polizei zu den gestrigen Ausschreitungen bei den Ahlener Hallenfußball-Stadtmeisterschaften

Gestern gegen 20:45 Uhr wurde die Polizei durch den eingesetzten Sicherheitsdienst über Ausschreitungen von Zuschauern in der Friedrich-Ebert-Sporthalle in Ahlen informiert. Dort fand zu diesem Zeitpunkt das Finalspiel der Stadtmeisterschaft zwischen RW Ahlen und ASK Ahlen statt. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich die Situation etwas beruhigt, es konnten keine Schlägereien auf der Tribüne festgestellt werden. Nach Zeugenangaben sollen ebenfalls Plastikflaschen und Trommelstöcke geworfen worden sein. An den Ausschreitungen waren Ahlener Ultras mit Unterstützern der befreundeten Fanszene aus Heidenheim sowie andere Fans beteiligt, die genaue Anzahl der Beteiligten steht zurzeit nicht fest. Nach Spielende wurden die Gruppierungen durch Polizeikräfte aus der Halle begleitet, es kam zu keinen weiteren Zwischenfällen. Im Nachgang meldeten sich zwei Geschädigte bei der Polizei, sie gaben an, durch die geworfenen Gegenstände verletzt worden zu sein. Entsprechende Anzeigen wurden aufgenommen, die Ermittlungen dauern an.