Responsive image

on air: 

Alica Klinnert
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Licht und Schatten bei Warendorfer Vielseitigkeitsreitern bei der EM

Sara Algotsson Ostholt

Die drei Warendorferinnen haben bei der Europameisterschaft der Vielseitigkeitsreiter ein Wechselbad der Gefühle erlebt. Die nach der Dressur in Führung liegende Bettina Hoy musste den Wettbewerb vorzeitig beenden. An Hindernis vier gab es von ihrem Pferd Seigneur Medicott einen Vorbeiläufer. An Hindernis zehn kam es dann sogar zum Sturz. Das bedeutete das Aus für Hoy. Nicht viel besser erging es Julia Krajewski. In der Kombination musste sie gleich zwanzig Strafpunkte hinnehmen. Folge: Ein Abstürzen auf Platz 21. Erfreulich hingegen die Leistung von Sara Algotsson Ostholt. Die Schwedin handelte sich im Gelände nur wegen Zeitüberschreitung 0,8 Fehlerpunkte ein. Die Warendorferin liegt mit Reality auf Rang drei. Auf die führende Ingrid Klimke hat Algotsson Ostholt rund fünf Punkte Rückstand.