Responsive image

on air: 

Simon Pannock
---
---
Immer auf dem Laufenden mit unseren Sportnews

Olympiapferde gehen in Quarantäne

Neun Pferde beziehen heute in Warendorf eine mehrtägige Quarantäne- Station für die olympischen Spiele in Tokio. Die Einreisebestimmungen in Tokio machen diese Quarantäne erforderlich. Dafür wurden auf dem Gelände des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei im Norden der Stadt vier Kilometer Bauzaun errichtet. So wird gewährleitest, dass die Pferde keinen Kontakt zu andern Pferden haben. Im Quarantänebereich sind Stallungen und Trainingsmöglichkeiten vorhanden. Die Reiter nutzen die Quarantäne als letztes Trainingslager. Heute beginnt die Quarantäne für die Vielseitigkeitspferde, von denen vier am Montag in einer Woche die Reise nach Tokio antreten werden. Es folgt in Warendorf noch die Quarantäne für die Springpferde des Olympiateams.