Responsive image

on air: 

Lennart Wehmeier
---
---
Kabelfrequenz-Umbelegung
Von analog auf digital - was das für euch bedeutet

Umstellung der Kabelfrequenzen

Von analog auf digital - was das für euch bedeutet

Die analoge Kabelübertragung von Radioprogrammen in Nordrhein-Westfalen geht bald zuende, weshalb euer Lieblingssender ggf. nicht mehr läuft. Radio- und TV-Sender im Kabelnetz von Vodafone werden ab Januar 2024 auf andere Frequenzen verlegt.

Im Bestfall werdet ihr die Umstellung gar nicht bemerken, sofern ihr bereits über einen digitalen Receiver verfügt. Falls ihr diesen nicht habt und ihr unser Radiosignal noch über die Kabelbuchse empfangt, gibt es zwei Möglichkeiten.

  • Ihr hört uns über einen alternativen Empfangsweg, wie zum Beispiel über ein WLAN-Radio oder Sprachassistenten (zur Empfangswege-Übersicht)
  • Ihr hört uns weiterhin über Kabel und beachtet die folgenden Hinweise

So könnt ihr weiterhin über euren Kabelanschluss Radio hören:

Wenn ihr euer Radio an einen Kabelanschluss anschließen wollt, benötigt ihr einen digitalen Receiver. Das kann ein DVB-C-Receiver für den Fernseher sein, aber auch ein reiner Radio-Receiver – beides funktioniert. Dieser wird zwischen TV-Buchse (nicht mehr Radio-Buchse, dort liegt kein Signal mehr an!) und Gerät, über das ihr Radio hören wollt, geschaltet. Dabei benötigt jedes Gerät, mit dem ihr Radio abspielen wollt, einen eigenen Digitalreceiver.

Die reinen Radio-Receiver gibt es ab ca. 50 €, z.B. den TechniSat Cablestar 100 oder den VISTRON VT855-N DVB-C Radio Tuner. Ihr könnt euch dazu am besten bei eurem lokalen Fachhändler beraten lassen.

Außerdem bietet Vodafone einige Informationen zur Umstellung auf ihrer Website an. Dort habt ihr auch die Möglichkeit nach Eingabe eurer Adresse euren Umstellungstermin abzufragen.


Weitere Empfangswege

Ob Zuhause oder im Büro, auf dem Weg zur Arbeit oder im Urlaub – durch unsere vielfältigen Empfangswege sind wir immer bei euch und hält euch auf dem Laufenden.